R&S_30_COMP_2500pxls
Die Belgier Renaat Vandepapeliere & Sabine Maes – sie gründeten vor 30 Jahren R&S Records und gaben dem Label auch seinen Namen. Die Geschicke lenken sie mittlerweile zusammen mit einem Labelmanager von London aus. Zum Jubiläum gibt es eine Compilation, die – natürlich – 30 Tracks aus der kompletten Labelhistorie umfasst, inklusive Sublabel Apollo. Von alten Klassikern von Capricorn, Jam & Spoon oder Aphex Twin, bis hin zu aktuellen Tracks von Vondelpark oder Airhead.


“30 Years Of R&S Records 1983–2013” wird am 21. Oktober als Download veröffentlicht.

Tracklist:
01. 69 – Desire
02. Airhead – Pyramid Lake
03. Alex Smoke – Dust
04. Aphex Twin – Xtal
05. Biosphere – Cloud Walker II
06. Blawan – Shader
07. Capricorn – 20 Hz
08. Cloud Boat – Bastion
09. DJ Krush & Toshinori Kondo – Toh Sui
10. Egyptian Hip Hop – SYH
11. Jacob’s Optical Stairway – Solar Feelings
12. Jam & Spoon – Stella
13. James Blake – I Only Know (What I Know Now)
14. Jaydee – Plastic Dreams
15. Joey Beltram – Energy Flash
16. Ken Ishii – Extra
17. Lone – Airglow Fires
18. Model 500 – I Wanna Be There
19. Mundo Musique – Andromeda
20. Nadine Shah – Floating
21. Outlander – Vamp
22. Pariah – Prism
23. Robert Leiner- Dream Or Reality
24. Second Phase – Mentasm
25. Space Dimension Controller -The Love Quadrant
26. Sun Electric – O’Loco (Karma Sutra mix)
27. Synkro – Broken Promise
28. Tree – Demons
29. u-Ziq – phi*1700 (u/v)
30. Vondelpark – California Analog Dream

Das könnte dich auch interessieren:
James Blake-Gitarrist kündigt erstes Album unter dem Namen Airhead auf R&S an
Lone – Galaxy Garden (R&S Records)
Platte der Woche: Model 500 – Control/The Messenger (R&S Records)
www.rsrecords.com