Sennheiser


Man steht nicht oft vor der Frage, ob man sich als nächstes eine Eigentumswohnung, einen Sportwagen oder einen Kopfhörer zulegt. Aber, wer lang hat, kann lang hängen lassen. Das weiß auch Sennheiser, die mit dem neuen Orpheus High-End-Kopfhörer den Nachfolger des legendären Orpheus HE90 präsentieren, der im Jahr 1991 für Furore sorgte. Damals kostete der Orpheus noch 16.000 US$, heutzutage sind wir beim dreifachen Preis angelangt – allerdings gehört hier auch noch ein Amplifier dazu. Fair enough für 55.000 US$.

Sennheiser hat sich für den handgefertigten Kopfhörer nur bester Materialien bedient. Goldbedampfte Keramik-Elektroden und platinbedampfte Membranen sollen für eine herausragende akustische Leistung sorgen, und der Marmor, der für das Verstärkergehäuse verwendet wurde, stammt aus dem italienischen Carrara. Also, Audiophile aller Länder vereinigt euch und spart. Sennheiser wirbt mit höchster Wiedergabepräzision, außergewöhnlicher Räumlichkeit und einem Frequenzbereich, der weit über das menschliche Hörvermögen hinausgeht.

Wir würden gerne ein Exemplar zu Weihnachten verlosen, aber leider wird das gute Stück erst ab kommendem Jahr handgefertigt…

Das könnte dich auch interessieren:
Parrot Zik 2.0 – Starckes Stück
Koss Porta Pro Classic – Kopfhörerlegende