Shlomi Aber veröffentlicht EP auf Chris Liebings Label

Nach Veröffentlichungen auf renommierten Labels wie Cocoon, Ovum, Nonplus oder Figure bereitet Shlomi Aber nun seine erste Veröffentlichung für Chris Liebings CLR-Imprint vor. Die EP hört auf den Namen „Can’t Sleep“.

Der in Israel geborene und aufgewachsene Shlomi Aber, seit 1994 als DJ und Produzent tätig, destilliert Einflüsse aus Jazz, Funk, Minimal, Acid und darüber hinaus in seinen eigenen Techno-Stil. Überzeugen können sich seine Fans davon in den vier neuen Tracks der EP.

Den Startschuss macht „That’s the way I speak” und kombiniert pumpende Drums und knirschende Synthesizer mit hypnotischen, ausgeflippten Vokalparts. „Lights on“ folgt einem ähnlichen Muster, bei dem knisternde Percussions und dichte Bleeps über knallharte Four-Four-Kicks gelegt werden.

Im Titeltrack vermischen sich zum Bergfest der EP subtile Atmosphären mit einer Flut von abrasiven Stabs, bevor „Axon“ mit ruppigen Claps, wogenden Drums und Rave-Hits für ein kompromissloses Finale sorgt.

„Can’t Sleep EP“ wird am 14. Oktober 2022 auf CLR erscheinen.

Tracklist:
01 That’s the way I speak
02 Lights on
03 Can’t Sleep
04 Axon

Das könnte dich auch interessieren:
Londoner Stadtteil erlaubt weiterhin Nacktheit in Clubs
Steve Aoki entwarf Elektro-BMW für Tomorrowland
Armin van Buuren überrascht mit Meditationsclip