V. l. n. r.: Tim Wanders, Erik Kuijsten & Stefan Doppenberg


Seinen heißgeliebten Sneakers jagt man schon mal durchs ganze Netz nach. Das kann nicht nur Nerven ohne Ende kosten, sondern auch viel Zeit in Anspruch nehmen, denn immerhin muss man zahlreiche Angebote vergleichen. Wer das satt hat, sollte ab sofort die niederländische Sneakersuchmaschine Sneakerjagers nutzen. Das junge Unternehmen kommt aus den Niederlanden, hat Visionen und will allen passionierten Sneakerträgern und -sammlern helfen, ihre kostbaren Schätze schneller und einfacher zu finden. Im Interview sprechen die drei Inhaber des Unternehmens über ihre Sneaker-Leidenschaft, inwieweit sich die niederländischen Sneakervorlieben zu den deutschen unterscheiden, wieso sie besonders eine deutsche Kooperation anvisiert haben und weshalb das hippe Schuhmodell so zeitlos und immer stilvoll sein wird. Ein Interview mit passionierten Sneakerjager(n), Stefan hat geantwortet:

Wie habt ihr euch kennengelernt  und wie entstand die Idee zu Sneakerjagers?

2013 arbeiteten wir als drei Kollegen gemeinsam bei unserer vorherigen Firma. Da wir alle drei die Leidenschaft für Sneaker, Fashion und Streetstyle teilen, kam das Thema und die Idee gemeinsam etwas zu starten recht schnell auf. Tim als Developer, Erik mit jahrelanger Erfahrung im Retail-Bereich und ich im Marketing. Das passte perfekt zusammen. Tim lief bereits seit längerer Zeit mit der Frustration herum, dass viele Sneaker in seiner Größe schnell vergriffen waren. Daher baute er sich seine eigene Sneaker-Suchmaschine. Ab dann nahm die Story ihren Lauf. Das Unternehmen, bei welchem wir arbeiteten, musste in 2015 Konkurs anmelden und wir standen ohne Job, aber mit einer Idee auf der Straße. Wie gehts jetzt weiter? Wir konnten die Idee nicht loslassen und haben uns dann einfach getraut. Nach viel Arbeit, Schweiß und Tränen, ging am 9. Juli 2015 die erste Version der Website und der Suchmaschine online und schon ein halbes Jahr später hatten wir Sneakerjagers als Unternehmen gefestigt.

Wieso sollten Sneakerheads Sneakerjagers nutzen?

Weil alle Komponenten bei Sneakerjagers perfekt aufeinander treffen. Leidenschaft für den Sneakerliebhaber, alle wichtigen Infos im Release-Kalender und dann in der Suchmaschine den Sneaker, in der richtigen Größe zum bestmöglichen Preis zu finden. Mit dem Aufbau von Sneakerjagers.com und der deutschen Plattform, hat Sneakerjagers den ersten Schritt zum länderübergreifenden Austausch in Angriff genommen. Mit den deutschen Partnern haben wir schon lange zusammen gearbeitet, jetzt können wir auch die deutschen Sneakerfans in ihrer eigenen Sprache erreichen. Wir haben gemeinsam mit Rebecca ein deutsches Team aufgestellt, das sich ausschließlich mit dem deutschen Content und den Wünschen des deutschen Marktes beschäftigt. Das macht echt Spaß! Auch da bieten übergreifende Komponenten einen Mehrwert, den es so noch nicht gibt. Die niederländische Fangemeinde hat uns in den ersten Jahren viele tolle Einsichten geboten. Mit der deutschen Plattform gehen wir nun einen Schritt weiter in Richtung ausgebreiteter redaktioneller Plattform. Bei Sneakerjagers findest du erst alle Infos die du brauchst und kannst dir dann genau diesen Sneaker auch gleich holen. Das erspart dir im stressigen Alltag und Informationsdschungel einfach das mehrfache Klicken, das Abspeichern, das Vergleichen und dein Wissensdurst wird auch noch gestillt. Die Redakteure sind so unterschiedlich wie auch mancher Sneakerfan. Im Newsblog findest du Artikel, die dich über alle neusten Releases informieren, so wie auch Sportthemen, Kollaborationen von denen du vorher vielleicht noch nichts wusstet und alle technischen Fakten. Aber wir sind noch lange nicht fertig: In den nächsten Monaten erwarten euch noch weitere Services, die dir dein Sneakerleben einfacher machen. Und nicht vergessen: Alles gibt es auch noch zusammen in einer App!

Was fasziniert dich an Sneakern?

Was wir an Sneakern faszinierend finden ist, dass sie es geschafft haben Sport, Kultur und Lifestyle ganz souverän miteinander zu verbinden und somit eine weltweite Community geschaffen haben. Ein Item, welches man jeden Tag tragen kann, mit welchem man sich identifizieren und seinen Stil und Charakter präsentieren kann.

Was ist dein absoluter Lieblingssneaker?

Mein Lieblingssneaker ist der Air Max 1. Zum einen wurde dieser im selben Jahr wie auch ich geboren (1987) und zum anderen, weil sich der Air Max 1 in den Niederlanden zum Kultsneaker entwickelt hat. Da denke ich hierbei an Kollaborationspartner wie Patta, Piet Parra und viele mehr.

Was macht den perfekten Sneaker aus?

Ein perfekter Sneaker besteht aus einem guten Materialmix von hochwertigen Materialien, wie zum Beispiel Suede, Mesh oder Leder. Ein Shape bei welchem die Designer es geschafft haben, die originale Silhouette im heutigen Zeitgeist umzusetzen. Klassisch – nicht zu chunky, nicht zu futuristisch.

Was wird der Trendsneaker 2020?

Wenn wir uns die Trends anschauen und dann auch die Sneaker, die in diesem Jahr auf den Markt kommen sollen, sehen wir viele Remakes der Originalmodelle und Designs. Wie zum Beispiel den Air Max 90 Re-Craft oder den adidas Superstan (Der Superstar kombiniert mit dem Stan Smith). Auch sehen wir, dass ein Trend in Richtung futuristische Designs geht, so wie beim Air Max 2090, der am Air Max Day 2020 seine Lancierung feiert. Die Frauensneaker-Trends 2020 zeigen viele Details, extra viel Branding der Marken, auch noch bold und chunky Sneaker mit futuristischen Designs und auffälligen Neonfarben bleiben in 2020 Trend.

Drei All Time Sneaker Klassiker?

Patta x Nike Air Max 1 ‚Amsterdam‘
Nike Air Max 1 OG ‚University Red‘
Nike Air Max 1 ‚Animal‘

Wie würdest du den deutschen Sneakermarkt und die Szene einschätzen?

Wir waren uns alle einig, dass wir mit dem Start auf dem deutschen Markt auch ein Team mit „native speaking“ Deutschen starten möchten. Wie wir schon früh festgestellt haben, ist die/der Deutsche wissbegierig und möchte richtig und ausführlich informiert werden. Dieser Aspekt war uns sehr wichtig, denn wir möchten unsere Besucher mit den richtigen Informationen zu den upcoming Releases und Sneakernews versorgen. Wir bloggen auf unserer Sneaker-Plattform über alle Neuigkeiten, Trends und den neuesten Releases. In unserem Sneakerjagers-Release-Kalender zeigen wir alle upcoming Releases auf und über die Sneaker Suchmaschine kannst du in unserer Sneaker-Sammlung über 75.000 Sneaker bei mehr als 130 Partnern finden. Im Gegensatz zu den Niederlanden ist Deutschland natürlich ein Stückchen größer. Aus diesem Grund war uns klar, dass wir den Deutschen Besuchern am Besten mit einem deutschsprachigen Team bei ihrer Suche nach Sneakern und Sneakernews helfen können.

Wie ist der Unterschied zu den Niederlanden?

Unserer Erfahrung nach zeigen sich keine deutlich prägnanten Unterschiede zwischen den beiden Ländern bei der Nutzung oder dem allgemeinen Interesse für bestimmte Sneakermarken. Der größte Unterschied liegt eher bei den Modellen und den Farbgebungen. So ist zum Beispiel ein Modell wie der Air Max 97 viel beliebter in Deutschland, als in den Niederlanden und der Air Max 1 steht absolut auf Nr. 1 in den Niederlanden. Was wir merken ist, dass das Klischee, dass der Niederländer farbenmutiger als der Deutsche ist, stimmt. Ganz deutlich war dies beim Nike Viotech zu sehen: Ganz Holland hat diesen Sneaker gefeiert, bei den deutschen Besuchern waren fast nur die Sneakerheads oder die sehr gut Informierten angetan. Die klassischen Modelle, bei denen die Farbgebung eher subtil erscheint, gewinnen in Deutschland oft vor den experimentellen Modellen. Das macht unseren Arbeitsalltag natürlich auch interessant und beide Länder lernen von dem jeweils anderen. Und wer weiß – vielleicht können wir ja noch ein wenig mehr Farbe an die deutschen Füße und ins Straßenbild bekommen.

www.sneakerjagers.com

 

Das könnte dich auch interessieren:
Columbia Icons – die 80er und 90er im Rampenlicht
Moodymann kollaboriert mit New Era
Neue Adidas-Kollektion „Spezial“ feiert das Rave-Zeitalter