Snowbombing AWH-7729credit Andrew Whitton web1


Es ist das größte und längste Festival seiner Art in Europa. In diesem Jahr empfängt das Snowbombing bei seiner 16. Edition über 100 Acts in den malerischen Bergen Mayrhofens, um bei über 80 Partys vom 6. bis 11. April ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Was zunächst wie eine obligatorische und wenig originelle Veranstalteraussage klingt, hat sich für die Besucher der letzten Editionen allerdings als Realität entpuppt. Die Chancen stehen also gut, wenn Anfang April Acts wie Carl Cox, Rudimental, Skrillex, Basement Jaxx, Fatboy Slim, Modeselektor und viele weitere den Weg nach Tirol antreten. Großer Headliner in diesem Jahr werden die aus Belgien stammenden 2ManyDJs sein. Mit ihrer genreübergreifenden Kombination aus Techno, HipHop und Rock gelten die Dewaele-Brüder aus Belgien zu den absoluten Pionieren in Sachen Festivals. Es ist wohl das überschaubare Mayrhofen inmitten einer beeindruckenden Landschaft, gepaart mit der Anzahl an Headlinern, die diesem Event seit Jahren seine Besonderheit verleihen. Wenn Carl Cox zu einem seiner seltenen Funk & Soul-Sets inmitten eines extra für das Festival erbauten Iglus eine kleine Schar an Leuten bespielt, darüber spricht er mit uns auch in einem längeren Interview in der Märzausgabe. Oder Rudimental, die im vergangenen Jahr zu einem Akustik-Set samt Lagerfeuer einluden. Das Snowbombing Festival ist mit seinem Charme und Charakter weit davon entfernt, ein klassischer Rave für die Massen zu sein. Wahrscheinlich freuen sich Acts wie Anja Schneider, Âme, Alex Niggemann, Henrik Schwarz, The Martinez Brothers, Justin Martin, Re.You, Ruede Hagelstein oder auch Tiefschwarz auf ihren mittlerweile traditionellen Gig in den Alpen. Neu in diesem Jahr wird das Event „TAKEN“ sein, das von Hot Since 82 – einem bei den vorwiegend englischen Besuchern absolut favorisierten Akteure – bespielt wird. Man ergänze ein normales Party- Konzept mit Dingen wie Theater, Überraschung und – ihr lest richtig – Kidnapping. Nach erfolgreicher Anmeldung unter www.snowbombing.com wird man während des Events ohne Vorankündigung von maskierten Figuren entführt und mit einem Bus verfrachtet werden. Das Ziel? Unbekannt und geheim. Dort angekommen, verschmelzen Realität und Fiktion miteinander und lassen die Anwesenden anschließend sicherlich noch lange in Erinnerungen schwelgen. Abgerundet wird das Event, neben den Ski- und Snowboarderlebnissen auf der Piste, von einem ausgedehnten Fitness- und Wellness-Programm wie z.B. Yoga mit dem ibizenkischen Jo Youle. Der britische Olympia-Held Eddie the Eagle ist ein altbekanntes Gesicht beim Snowbombing und auch er wird in diesem Jahr den Besuchern mit Tipps und Tricks behilflich sein, wenn es um Ski-Jumps an den Rampen geht. Fitness-Guru Mr. Motivator ist selbstredend auch ein Teil des Programms, wie gewohnt täglich ab 16 Uhr. Der Snowbombing Road-Trip, das zeitgleich Europas längste Rallye darstellt, startet auch in diesem Jahr mit 150 Autos und über 400 Besuchern in London, um anschließend durch fünf Länder in einem Konvoi in Mayrhofen empfangen zu werden. Tickets und Unterkunft für das Snowbombing 2015 Festival gibt es bereits ab 290 EUR. Buchungen sowie weitere Informationen findet ihr auf der Webseite.

Snowbombing 2015 // 06.04. – 11.04.2015 // Diverse Locations, Mayerhofen, Österreich
Line-up: 2ManyDJs, Rudimental, Skrillex, Basement Jaxx, Carl Cox, Fatboy Slim, Andy C, Guti, Crazy P., Lewis Boardman, Alex Niggemann, Âme, Anja Schneider, Cassy, Carl Craig, Damian Lazarus, David Rodigan, Dense & Pika, Dubfire, Erol Alkan, Ewan Pearson, Heidi, Henrik Schwarz, Hot Since 82, Huxley, Idris Elba, Jackmaster, Jamies Zabiela, Jennifer Cardini, Job Jobse, Konstanin Sibold, The Martinez Brothers, Modeselektor, Oliver Dollar, Paul Woolford, PBR Streetgang, Re.You, Rodriguez Jr., Ruede Hagelstein, Tiefschwarz, Tensnake, Sasse, Will Saul, Rafael Da Cruz uvm.

www.snowbombing.com
Fotocredit: Andrew Whitton