Snuff Crew – To The Bone (Dizzy Tunes)
Das noch junge Vinyl-Only- Label aus Berlin zaubert Katalognummer 007 aus dem Hut, abgeliefert wird sie von der Snuff Crew. Das maskierte Duo präsentiert mit „In The Morning“ direkt seine Kernkompetenz. Tief pumpende Jack-Beats. Garniert mit düsteren Vocal-Fragmenten, die direkt aus dem Schlund der Hölle zu kommen scheinen. Auch „Fog You“ geht diesen Weg, etwas entschlackter und minimaler als sein Vorgänger. Die B-Seite startet mit einem Remix von „In The Morning“, den Labelchef DJ Krime abliefert. Der Voll-Karacho- Drive weicht einer etwas hypnoti- scheren Stimmung, dazu unüber- hörbare Rave-Signale. „Bang Me“ drückt aufs Gaspedal, schnurrt loopig und bangend durch den Raum. „Depature“ hingegen präsentiert sich als Zwitter aus Jack und karibisch anmutenden Fanfaren und Pfeiferei. Insgesamt ein sehr schönes Gute-Laune- Paket, let’s jack! 8/10 Tick, Trick & Jack