Das mittlerweile in der Szene etablierte Stereo City Festival geht in diesem Jahr in die fünfte Runde. Neben einem erneut hochkarätigen LineUp stellt der Locationwechsel sicherlich die größte Veränderung dar. Das bekannte Ferropolis-Gelände wird durch das thüringische Altenburg ersetzt. So werden vom 31. August bis 2. September Tausende Anhänger elektronischer Musik nach Kotteritz reisen – einem Ortsteil von Nobitz. Die Alte Wollspinnerei – kurz ALWO – ist mittlerweile 180 Jahre alt. Malerisch liegt sie direkt an einem Wald samt Bach und bietet auch ausreichend Platz zum Campen An diesem Austragungsort findet ebenfalls das bekannte Liquid Sunday Festival statt.


Auf dem LineUp stehen 2012 Namen wie WestBam, DJ Hell, Dominik Eulberg oder André Galluzzi. Dafür verantwortlich zeichnet Steffen Rühling, der mit Dusted Decks eine renommierte Bookingagentur führt. Er erklärt im persönlichen Gespräch die Gründe für den diesjährigen Umzug. „Für die bisherige Größe des Stereo City Festival war Ferropolis definitiv zu groß. Auch personell hat sich einiges getan. Unser Mann vor Ort, der das Jahr über sämtliche Angelegenheiten bezüglich der Location geklärt hat, ist kürzlich Papa geworden und zieht sich für die nächste Zeit zurück. Das waren zwei ausschlaggebende Gründe dafür, uns nach einem neuen Spot umzuschauen. Ich sehe in der Alten Wollspinnerei aber großes Potenzial, zumal auch ein viel größeres Einzugsgebiet gegeben ist. Dies ist bzw. war in Gräfenhainichen nicht gegeben.“

Auch 2012 wird es zahlreiche lokale und überregionale Partner wie die Brandenburg Allstars, Tonal-Booking oder Freshguide geben, die ein Showcase organisieren. „Die Partner ziehen sich stilistisch durch viele Genres der elektronischen Musik. So möchten wir musikalisch eine gewisse Vielfalt bieten. Das Ziehwerk aus Delic ist z.B. sehr innovativ im Electro-Bereich. Der lokale Support der jeweiligen Crews ist hier in der Gegend sehr groß und somit auch ein wichtiger Bestandteil des Events. Jedem Floor haben wir zusätzlich noch ein Headliner zugeteilt. Mit dem Groß-Caterer vor Ort in Altenburg haben wir äußerst starken Partner zur Seite, der das Catering bzw. die Organisation auf so ziemlich allen großen, europäischen Festivals übernimmt. Unser Fokus in den letzten Wochen lag somit auf dem LineUp und der Bewerbung in den Medien“, erklärt Rühling.

Persönlich machen ihn die Bookings von Wankelmut und Klangkarussel glücklich. Anfang des Jahres hörte er fast zeitgleich von den beiden Acts und zögerte nicht lang. Diesen guten Riecher bewies er bereits vor Jahren, als Joel Zimmermann alias deadmau5 das Stereo City Festival bespielte. Mit seiner Booking- und Veranstaltungsagentur Dusted Decks, der auch ein Label angehört, ziehen sich in den letzten Wochen ebenfalls immer größere Kreise. „Ich würde sagen, unsere Struktur bildet sich aus zwei Ebenen. Zum einen haben wir eine Electro New Rave-Sparte und zum anderen den Tech House-Bereich. Zu unseren Acts gehören z.B. die Ostblockschlampen oder Breakfastklub. Wir hatten beim AirBeat One kürzlich eine eigene Stage. Auf unserem Label erscheint demnächst ein Release von Frederic De Carvalho mit einem GTRONIC und StereoHeroes Remix.“

Stereo City Festival // 31.08.–02.09.12 // Alte Wollspinnerei, Altenburg

LineUp: Aikoon, Andre Galluzzi, Deine Mutter, DJ Hell, Dominik Eulberg, Klangkarussell, Les Petits Pilous, Marcapasos, Ostblockschlampen, Painkiller, Reche & Recall vs. Schrempf, Sascha Dive, Schluck Den Druck, Shaytek, Stormtrooper, The Oddword, The Panacea, Wankelmut uvm.

Tickets gibt es ab 27,50 EUR an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

www.stereocity.de