Wer in diesen wankelmütigen Zeiten der immer noch andauernden Corona-Pandemie feiern will, der muss oftmals spontan sein. Wer die Newsmeldungen von uns verfolgt, der weiß das. Nicht selten posten wir Veranstaltungen, die nicht erst in zwei, drei Wochen stattfinden, sondern in zwei, drei Tagen. Wie zum Beispiel die folgende:

Unser Techno-Veteran Sven Väth kommt am kommenden Freitag – das ist der 23. Juli 2021 – nach Mannheim. Im dortigen Hafen spielt der Großmeister und Cocoon-Imperator ein Vier-Stunden-Set! Und zwar in der Open-Air-Location namens Hafen 49. Los geht’s bereits am Nachmittag, um 16:00 Uhr. Das letzte Beatlein schlägt euch dann um 22:00 Uhr. Von wem “der Babba” Support bekommt, könnt ihr dem Flyer entnehmen:


Weitere Informationen könnt ihr euch auch auf Facebook holen. Ansonsten verweisen die Veranstalter noch auf dieses, jenes und folgendes hin:

Um bei der Show dabei zu sein, müsst ihr nur ein paar kleine Schritte befolgen:

1. Beachtet die 3G-Regel (getestet, genesen oder geimpft): Der Test (Antigen-Schnelltest) muss tagesaktuell und beglaubigt sein. Genesene müssen einen Nachweis über ihr negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das mindestens 28 Tage zurückliegt und nicht älter als 6 Monate ist. Die letzte erforderliche Einzelimpfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen.

2. Bringt eine medizinische Maske mit: Diese müsst ihr während des gesamten Aufenthalts tragen. Zum Trinken, Essen und Rauchen dürft ihr sie abnehmen. Auf der Tanzfläche könnt ihr euch mit Maske komplett frei bewegen und tanzen, es muss kein Abstand eingehalten werden!

Die Covid-19-Kontaktdatenerfassung erfolgt wahlweise über die Luca-App oder die Grid-App. Die Tickets werden bei Wetter- oder Inzidenz-Absage automatisch erstattet. Mindestalter 18 Jahre.

Sven Väth im Hafen 49 // 23.07.2021 // Hafen 49, Mannheim

Und just in diesem Moment, als wir kurz nach Erhalt der Press-Info auf den Ticketlink geklickt haben, stellten wir fest: sold-out. All denen, die das Glück hatten, ein Ticket zu ergattern: Have Fun! Alle anderen bekommen immerhin von uns jetzt ein Set zu hören: