Bildschirmfoto 2017-07-13 um 01.34.43
Nichts bleibt, wie es war: Auf der Tiefschwarz Blackbox EP findet man drei Tracks, die sich durch geschickte Klangmanipulationen ständig weiterentwickeln und somit zu unwiderstehlichen Brettern werden. Der Sound wird dabei immer von Darkness, Verzerrung und Glitch bestimmt, allerdings auf eine sehr angenehme und unaufdringliche Art und Weise. Auf Blackbox werden klassische Drum-Maschine-Sounds auf bisher ungehörte Weise verwendet: Der Groove verdichtet sich zu einem treibenden House-Jam. In der Version mit Yawk wird das Original noch atmosphärischer und darker. Mit einem sehr verspielten Arrangement begeistert „Waves“ jeden Besucher eines dunklen Techno-Clubs, denn dieser Track hat eine mitreißende Energiekurve und begeistert mit ausdrucksstarkem Sounddesign. 10/10 Basti Gies