avicii


Noch immer ist die Welt erschüttert über den Tod von Avicii und trauert um den erfolgreichen DJ und Produzenten. Vor einer Woche wurde der erst 28-Jährige in seinem Hotelzimmer im Oman tot aufgefunden. Nachdem seine Familie vorerst keine Informationen über die Umstände der Tragödie bekannt geben wollte, gab es nun ein öffentliches Statement.

Die Gerüchte und Vermutungen über die Gründe des Todes waren zahlreich. Einer davon wurde nun bestätigt. Tim Bergling alias Avicii beging Suizid. In dem offiziellen Schreiben der Familie heißt es, Tim sei ein Suchender, eine zerbrechliche künstlerische Seele gewesen. Er habe sich Fragen über den Sinn, die Existenz und Glück gestellt und wollte den Frieden finden. Außerdem sei der Künstler immer ein Perfektionist gewesen und war durch die Touren und den Erfolg einem großen Stress ausgesetzt. Schon 2016 gab er bekannt, er wolle mit dem Touren aufhören und sich wieder voll und ganz dem widmen, was er liebt: der Musik. Schon damals sagte er, er sei nicht für das große Business geschaffen, es sei ihm alles zu viel und hat durch den Stress mit Alkohl- und gesundheitlichen Probleme zu kämpfen gehabt. Eine Dokumentation über Avicii zeigt, wie der Künstler schon damals mit dem Ruhm und Stress zu kämpfen hatte.

Doch trotz seiner ständigen Krankenhausbesuche fand der rasante und fordernde Lebensstil kein Ende und auch das Management ermutigte Bergling weiterzumachen. Festivalveranstalter, Manager, Presse zerrten an dem jungen DJ. In den vergangenen Monaten beschäftigte Tim sich mit neuen Produktionen im Studio, wollte sich weiter zurückziehen von den öffentlichen Bühnen. Sein Management allerdings kündigte für dieses Jahr sein Comeback an. Als sensibler Typ, der seine Fans über alles liebte, und den Mittelpunkt immer gemieden hat, schien es tragischerweise keinen anderen Ausweg aus dem Business mehr zu geben.

Das könnte dich auch interessieren:
Avicii – True To The Game (Coverstory Oktober 2014)
Reaktionen auf den Tod von Avicii
Avicii ist tot
2016: Avicii beendet seine Karriere- und freut sich auf Anrufe und SMS