INTACTO_10Y_800


Intacto gibt sich nach 10 Jahren die Ehre nach der Gründung durch die Amsterdamer DJs Shinedoe und 2000 and One einen Geburtstagssampler herauszubringen. Shinedoes „Cyborg Infiltration“ ist mir ein wenig zu housig. 2000 and One geht dann schon wesentlich mehr nach vorne und klingt nach Pad Unique mit „Fused“. Reset Robot geht mit seinem Track „Remnants of a Russian Doll“ dann in Richtung „slightly before Peaktime“. Groovey. Hollen geht mit „Replace“ in eine trancige düstere Richtung. Sean Collier & Pauze bewegt sich eher im Bereich Techhouse „Cassino“ und bringt interessante Sounds kombiniert mit eigenwilligen Grooves mit sich. Jacob Phono & Jens Bond beschreiten mit „Audioish“ düstere flächige Gefilde gooven dabei allerdings doch ganz gut vor sich hin. Mulder’s „Auryn“ geht mir zu sehr in die dubbige 128-BPM-Sektschlürferrichtung. Pascal Nuzzo beschreitet schließlich wieder die Richtung monotonen Technos mit „Chloride“, was sich als solides Mixtool darstellt mit einem kleinen Break zwischendurch. Soren Aalberg & Tom Hades legen mit „Brunette Mistress“ soliden Techhouse vor. Sehr triballastig und zwei Breaks mit einer dämonischen Stimme. Raffaele Rizzi schließt mit „Circle Mode“ dann die 10 Track-Compilation ab, was sich wiederum als nützliches Technotool erweist. Mein Favorit auf dieser Compi. Liegt vielleicht daran, daß wir Italiener den nötigen Pfeffer mitbringen. Happy Birthday Intacto auf weitere 10 Jahre. 7/10, technoanwalt.