kitsune-america-3


Der dritte Teil aus der französischen Vordenkerschmiede wartet wieder mit neuen Momentaufnahmen der amerikanischen Musikszene auf. Keine Strömung, die nicht ins Bild passt, kein Act, der nicht vor lustvoller Experimentierfreude strotzt. Das verbindende Element von My Body, Son Lux oder Brenmar, so unterschiedlich ihre Ausprägungen auch sein mögen, ist der elektronische Aspekt. Sunni Colon kommt mit getragenen Streichern, Pianos und Vocals ums Eck, während Kelela Elektro Hip Hop Breaks soulig neu in Szene setzt. Minimaler, warmherziger Dancesound inspiriert die Herzen der qualitativ ambitionierten Tänzer (Lane 8, Lawrence Rothmann) und Contemporary Hip Hop will ganz viel, zeigt ganz viel (Issue „Ten Monks“). Ein Roadtrip durch die Soundlandschaften auf den US Highways geht in die nächste Phase und lässt den Fahrtwind Haut und Haar noch intensiver streicheln. 7/10 Cars10.Becker.