WhoMadeWho-Dreams-Remixes


Katalognummer 003 von Edu Imbernons jungem imprint Fayer schickt sich an, der erste große Hit des Labels zu werden. Soviel schon mal vorweg: Liest man die Namen der Original Artists sowie der Remixer wird auch schnell klar, warum. Adriatique, The Hacker, Few Nolder und Kiwi durften ran – und jeder drückt der Nummer seinen ganz eigenen, unverwechselbaren Stempel auf. Adriatique klingen düsterer, atmosphärischer, eben nach Adriatique. The Hacker besinnt sich auf die Disco-Influences des Originals und macht somit munter einen auf Todd Terje. Few Nolder knüpft an seine Hits auf Boso an und läutet mit seinem Mix schon mal irgendwo auf der Welt die Open Air Saison ein. Zu guter Letzt darf noch der Londoner Kiwi ran, der den Track in Slomo-Afterhour-Gefilde lenkt. Fazit, alle Mixe geil, am geilsten aber Few Nolder. 10/10, Claus Casper.