woolfy
Der dritte Teil der Captain Starlight Saga steht an. Der Weltraumreisende ist wieder auf der Erde und reflektiert seine Reise. Musikalisch äußert sich das durch ruhige, deepe Songs mit balearischem Feeling. „Stations“ ist kein Album für Feierwütige, aber eine per- fekte Platte für Leute, die Entspannung suchen. Die Songs sind abwechslungsreich, mal mit akustischen Gitarren („Missing You“), vocallastig („Jackie“), futuristisch („Tangiers“) oder ambientartig („The Bright Light Of The Truth“). Es ist erstaun- lich, dass die beiden in Los Angeles beheimateten Künstler es geschafft haben, ein so diverses, aber auch kohärentes Werk zu erschaffen. „Stations“ ist ein Album, das sich wunder- bar abends im Auto hören lässt, während man selbst, Captain Starlight gleich, immer weiter in die Dunkelheit reist. 9/10 BRNK