yapacc.jpg


Die wohl schönste und optimistischste Platte des Monats zaubert uns Yapacc auf die Teller. In einem wahren Arpeggio- und Harmonie-Epos erzählt „Floating“ 10 Minuten lang, toll arrangiert, regelrechte Geschichten und zeigt, dass man im Jahr 2006 keine Angst mehr vor Trance haben muss. Etwas mehr aufs Wesentliche beschränkt sich dann noch Alex Smoke bei seinem Remix zu „XPharmonika“, der aber auch 1 A den Synapsen schmeichelt und somit diese Platte zu einer rundum gelungenen Angelegenheit macht. Hochverdiente [6/6] Sanomat