terminal m alex mine
Im November 2017 hat Alex Mine seine EP „Lost“ auf Monika Kruses Label Terminal M veröffentlicht, nun legt der italienische DJ und Producer die Remix-EP nach und konnte dafür zwei Hochkaräter an Land ziehen. Zu einem ist es sein Landsmann Roberto Capuano, der seine Version des Tracks „Lost“ abliefert, zum anderen ist es der Brite Carl Cox, der einen „Lost“-Remix abliefert. Darüber hinaus liefert Alessandro Martinelli, so Mines bürgerlicher Name, auch noch eine 2018er Version ab.

Zum hören gibt es die neuen Remixe leider noch nicht, hier könnt ihr euch mal das Original anhören:

„Lost 2018“ wird am 20. September erscheinen.

Tracklist:
A1: Alex Mine – Lost (Carl Cox Remix)
B1: Alex Mine – Lost (Roberto Capuano Remix)
B2: Alex Mine – Lost (2018 Version)

Das könnte dich auch interessieren:
„Finder“ von Ninetoes wird 5 Jahre alt, Carl Cox liefert Remix
Titelverwaltung im File-Zeitalter: Monika Kruse & Yeti Meißner