Eigenes Werk by Kora 27

Eigenes Werk by Kora 27

Eine europäische Studie hat die Abwässer von 60 Städten untersucht und festgestellt, dass Chemnitz die höchste Methamphetamin-Konzentration aufweist. Aus Tschechien gelangt die Droge auf den deutschen Markt und ist daher äußerst günstig in Sachsen zu erwerben.

Seit fünfzehn Jahren ist Crystal auf dem Vormarsch in Deutschland. Dabei stechen besonders die grenznahen Städte heraus. Im Jahr 2016 wurden insgesamt 62 Kilogramm Crystal in Deutschland beschlagnahmt. Ein Viertel davon in Sachsen.

In der Studie wurde festgestellt, dass sich 2017 in Chemnitz 240 Milligramm Methamphetamin pro 1.000 Person und Tag im Abwasser befanden. Somit steht Chemnitz an allererster Stelle. Den zweiten Platz belegt Erfurt in Thüringen mit einem Wert von 211,2 mg pro 1.000 Menschen und Tag. Platz drei und vier gingen an zwei tschechische Städte. Fünfter ist Dresden, danach Bratislava gefolgt von Nürnberg an siebter Stelle.

Die meisten Crystal-Konsumenten in Sachsen, die sich ambulant behandeln lassen sind zwischen 20 und 34 Jahren alt. Dabei fällt auf, dass sehr viele Frauen zu der gefährlichen Droge greifen. Der Rausch, der bis zu 70 Stunden anhält hilft den Konsumenten eine höhere Leistung zu erbringen. Hunger und Durst werden unterdrückt und bereits nach dem ersten Konsum macht es stark abhängig.

In Chemnitz kann ein Gramm Crystal für 20 Euro gekauft werden. Vergleichsweise günstig im Vergleich zu Dresden. Dort schlägt ein Gramm bereits mit 50 Euro zu Buche. Kein Wunder, dass es in Chemnitz so viele Konsumenten gibt. Nun will die Stadt mehr Präventionsarbeit betreiben. Bisherige Programme brachten bislang wenig Erfolge. Um die 40 Prozent der Süchtigen werden rückfällig.

Wirklich ein Teufelszeug. Das hier sind die Folgen von Crystal Meth.

Das könnte dich auch interessieren:
Rekordmenge von 50 Tonnen Crystal Meth beschlagnahmt
Crystal Meth im Wert von 14 Millionen Euro beschlagnahmt
Frau mit acht Gramm Crystal Meth in der Vagina erwischt
Hotelgast vergisst ein Kilogramm Crystal Meth im Safe