Die Israelin kam 2012 nach Berlin und hat in er Folgezeit vor allem auf dem dort ansässigen Label Upon.You veröffentlicht – neben drei EPs auch ihr Debütalbum „Other Dimension“, das 2015 erschien. Im letzten Jahr kehrte sie zurück nach Tel Aviv und führt uns nun ein bisschen durch die Stadt.

 

Magit Cacoon by Yael Iluz

 

Bester Club:
Beit Maariv. Dieser Ort war einer meiner ersten Anlaufpunkte seit meiner Rückkehr aus berlin im letzten Jahr. Der Club eine dunkle Atmosphäre, aber der Vibe ist der aufregend, die Crow ist immer auf deiner Seite und ich freue mich jedes Mal, meinen DJ-Freunde aus aller Welt hier eine tolle Tel-Aviv-Erfahrung zu bieten.

Bester Burger:
Susu & Sons. Ein uriger Burgerladen in der Rothschildstraße. Es gibt dort fast immer ein Schlange, aber dennoch wird man dort immer sehr herzlich willkommen und du kannst dort zu jeder Tag- und Nachtzeit deine Burger genießen.

Beste Aussicht in der Stadt:
Im romantischen Hafen von Jaffa, der mitten in Tel Aviv liegt. Es ist magisch, vom dortigen Turm aus sich den Sonnenuntergang anzuschauen.Man kann dort schön spazieren gehen und das Stadtleben einatmen, Leute in ihrem alltäglichen Leben zu beobachten.

jaffa-2857438

Ein typische Angewohnheit der Bewohner
Tel Aviv ist voller Individualisten, daher ist es schwierig, eine typische Angewohnheit. Die Menschen haben jedoch immer ein herzliches Lächeln auf dem Gesicht.

Einen Ort, den man unbedingt besuchen sollte
Ich würde auf jeden Fall Florentin-Viertel empfehlen. Es erinnert mich an meine alte Nachbarschaft in Berlin-Kreuzberg. Es gibt dort jede Menge Kultur, viele verschiedene Menschen aus allen Lebensbereichen, verrückte und sehr bunte Graffiti und ein raues, aber cooles Lebensgefühl

Bester Ort, um zu entspannen
Am Strand. Schon immer Ort, der mich zum Lächeln gebracht hat. Was ich sehr überwältigend finde, jeder Tag ist anders. Das Wasser verändert ständig seine Farben und der Sand fühlt sich immer anders an, wenn du dort entlang spazierst. Nach einem langen Tag im Studio freue ich mich sehr, dorthin zu fahren und den Sonnenuntergang zu beobachten.

Ich liebe Tel Aviv, weil …
es meine Heimat ist. Eine multikulturelle Stadt mit ihrem eigenen, individuellen Ambiente und lass mich ja nicht anfangen zu erzählen, wie großartig das Essen ist …

Top 5 Tracks aus Tel Aviv:
Red Axes – Round (Life And Death)
Yotam Avni – Midas Touch (Innervisions)
Magit Cacoon – Perfect Life (Secret Remix for Steven Wilson (Katermukke)
Chaim – Ha Lalla (Disco Halal)
Magit Cacoon – Nonsense (Crosstown Rebels)

 

 

Noch mehr Städtetrips:
Mit Answer Code Request in Singapur
Mit Prins Thomas in Oslo
Mit Daniel Bortz in Augsburg 
Mit Tomas Barfod in Kopenhagen
Mit Filburt in Leipzig 
Mit Jacob Korn in Dresden

Foto Magit Cacoon: Yael Iluz
Foto Hafen von Jaffa: Pixabay