drunk


 

Ja, so manche Dinge passieren uns leider während wir im Rausch sind oder im Feier-Modus. Den einen oder anderen „Ups-Moment“ hatten wir da auch schon. (Bestes Beispiel: Der/dem Ex schreiben…) Hier sind zehn Dinge, die jedem Raver schon einmal passiert sind. 

1. Im Club etwas verloren
Ja im Rausch passieren einem so einige Dinge. Deshalb ist es auch jedem schon einmal passiert, dass man im Club etwas verloren hat. Egal ob es die Drogen, das Handy oder die Garderobenmarke ist.

2. Den Shit über die Hose gekippt
Schnell mal auf die Toilette um sich „frisch“ zu machen. Leider sind wir etwas zu ungeduldig oder verklatscht und verteilen einen Teil des Shits erstmal auf der Hose. Ups, ist mit Sicherheit jedem schon einmal passiert.

3. Nach Drogen gefragt worden
Nunja, wir reden hier von Techno-Partys, da kommt das schon einmal vor. Meistgehörter Satz: „Hast du Dinger?“

4. Vergessen welcher Tag ist
Irgendwie kann man schon mal schnell den Überblick verlieren, wenn man nicht schlafen geht und noch so einiges im Blut hat. Ups, ist schon Montag?

5. Im Laberflash Fremde vollgelabert
Wenn mal gerade nicht die Freunde am Start sind, weil man sie verloren hat, oder sie in Trance auf dem Dancefloor stehen, dann sucht man sich im Chill-out halt andere Leute, die einem zwangsläufig zuhören müssen. Gut für beide Parteien, wenn beide einen Flash haben, schlecht, wenn nur wir es sind, die von ihrer Katze zuhause erzählen. Sorry, das musste mal raus!

6. Auf der After eingeschlafen
Wenn auf der Afterhour zu entspannter Musik tiefsinnige Gespräche geführt werden und die Wirkung unseres Konsums nachlässt, dann kann es schon mal passieren, dass man mit den Gedanken etwas zu tief taucht. *schnarch*

7. Zug verpasst
Wenn die Musik einfach zu gut ist und man jede Minute ausreizen will, bis man zum Bahnhof stiefelt, dann kann es durchaus schon mal passieren, dass man den Zug verpasst. Oder halt, weil man einfach zu verscheppert ist und den Weg nicht direkt zum Bahnhof findet…

8. Ticket vergessen
Merkt man ja leider erst, wenn man am Club ist. Gottseidank passiert das heutzutage nicht mehr so oft, da man die meisten Tickets auf dem Handy per QR-Code vorzeigen kann.

9. Schweiß vom Dancefloor-Nachbar abgekriegt
Wenn’s beim Dancefloor-Nachbar grad so richtig ballert und der Schweiß von der Stirn tropft ist Vorsicht geboten. Denn wenn man sich zu nah kommt, ist man zwangsläufig auch nass. Ist jedem schon mindestens ein Mal passiert.

10. Personen verwechselt
Im Rausch dachten wir schon so einige Male jemanden zu sehen, den wir kennen. Ist doch so, oder nicht? Meistens stellt sich allerdings heraus, dass es die Person doch nicht war. Wieder mal nur eine kleine Fantasie unseres Gehirns.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
10 Dinge, die man bei einem Rave dabei haben sollte
10 Dinge, die Raver sammeln
10 Dinge, die sich kein Raver merken kann