vollrausch

 

Es gibt so manche, Dinge, die Raver abgesehen von der Liebe zur Musik gemeinsam haben. So zum Beispiel auch Dinge, die jeder Raver schon mal gemacht hat.

 

1. Den Lieblings-DJ vollgelabert
Wer kennt es nicht. Dein Lieblings-DJ steht im Club plötzlich vor dir und du machst ihm im Vollrausch eine spontane und völlig blödsinnige Liebeserklärung. Passiert jedem mal.

2. Im Club eingeschlafen
Wenn man doch mal zu tief ins Glas geschaut hat oder der Fahrer am Abend ist, kann es zu später Stunde schon mal passieren, dass man in der Chillout-Area kurz einnickt. Kleiner Powernap…

3. Montag frei genommen, weil das Wochenende zu hart war
Davon können so einige Raver ein Lied singen. Wenn am Wochenende mal zu hart konsumiert wurde, hält der Kater auch gerne mal bis Montagabend an. Arbeiten ist da definitiv unmöglich.

4. Bei einer Afterhour mit Fremden gewesen
Man hat eine Hammer Nacht gehabt und viele neue Leute kennengelernt. Bei der Frage wo es nach dem Club hingeht, ergibt sich eine Afterhour in der Nähe, bei der du kaum jemanden kennst. Interessante Gespräche sind da aber definitiv vorprogrammiert.

5. Für einen DJ durch Deutschland gefahren
Die Liebe zur Musik ist unbegrenzt. Für den Lieblings-DJ nehmen wir auch gerne mal stundenlange Zugfahrten und Hotelkosten auf uns. Ist doch ganz logisch.

6. Eine Nacht durchgemacht
Techno-Partys fangen spät an und enden spät. Da kann es schon mal vorkommen, dass es sich nach der Afterhour nicht mehr lohnt schlafen zu gehen. Und mal ganz ehrlich: Wer hat nicht schon mal durchgemacht?

7. Beim Tanzen Raum und Zeit vergessen
Das wohl schönste Gefühl ist es, wenn die Klänge der Musik und die Atmosphäre dich beim Rave auf eine gedankliche Reise nehmen, die dich alles um dich herum vergessen lässt. Du lässt dich treiben und genießt den Moment. Kennt mit Sicherheit jeder Raver.

8. Über EDM gelästert
Tja, passiert uns allen manchmal.

9. Früher nach Hause gemusst
Jeder von uns musste leider bestimmt schon mal früher vom Rave nach Hause. Sei es, weil man am nächsten Tag arbeiten musste, der Partner/ die Partnerin es wünscht oder man mit dem Konsum übertrieben hat.

10. Zu viel vorgenommen
Ja, das passiert nun wirklich allen mal. Voller Vorfreude macht man sich vor dem Rave einen genauen Plan, wann man wo welchen DJ sehen will. Allerdings verliert man dann im Vollrausch nicht nur seine ganzen Freunde, sondern auch das Zeitgefühl und hat im Endeffekt keinen DJ gesehen, den man sehen wollte. Ein guter Abend wars aber trotzdem.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
10 Dinge, die jeder Raver zuhause hat
10 Dinge, an denen du einen echten Raver erkennst
10 Dinge, an denen man einen Druffi erkennt