ksvn_jorisvoorn14615064a

10 Remixe, die besser als das Original sind


Immer wieder gibt es Remixe, die uns völlig flashen. Remixe, bei denen der Remixer etwas ganz Neues versucht und das Original einfach 1000 Mal besser macht. Wenn nicht 2000 Mal. Nicht so eine lahme Kacke, bei der der Track einfach ein Stückchen langsamer oder schneller gemacht wird, eine andere Clap reingemischt wird, und fertig ist dasselbe in Grün. Sowas wollen wir nicht. Wir wollen kreative Remixer. Genies und Wahnsinnige. Und ja, es gibt eine Menge coole Remixe, auch wenn sie nah am Original sind. Wir wollen euch hier aber zehn Stücke vorstellen, die in eine andere Richtung gehen als das Original sie jemals eingeschlagen hätte.

1. Sebastian Mullaert – You’re An Orchestra In The Cosmos (Joris Voorn Remix)

2. Depeche Mode – Never Let Me Down Again (Eric Prydz Remix)

3. Disclose – You & Me  (Flume Remix)

4. Osunlade – Envision (Chocolate Puma Remix)

5. Rampa – Mod (David Meyer Remix)

6. Avalon Emerson – Quoi! (Tuff City Kids Clean Shave Mix)

7. WhoMadeWho – Heads Above (Maceo Plex Remix)

8. Zoot Woman – Gem (Paper Faces Remix)

9. Chasing Kurt – Running Searching (Michael Gracioppo Remix)

10. Toby Tobias – It´s Burning (Lauer Remix)

Und hier gibt es noch mehr auf die Ohren:

10 weitere Remixe, die besser als das Original sind
10 Tracks aus 2015, die niemand schlecht finden kann
10 Tracks von der Time Warp 2015