Grundgütiger! Da zuckt man schon mal ängstlich zusammen. Im ersten Moment haben wir an einen Foto-Fake geglaubt. Aber dieses extraterrestrisch anmutende Kampfschiff nimmt wirklich Kurs auf Mutter Erde. Wahrscheinlich sind die Entwickler aber keine Aliens, zumindest leben sie gleich ums Eck: Der Schweizer Ivo Glanzmann aka DJ Mole und Hamburger Faderfox-Entwickler Mathias Fuchß. Bereits Anfang 2011 bekannt geworden durch ihr erstes gemeinsames Mix-Controller-Projekt „4midiloop“ setzt das Alpenrand-Waterkant-Gespann nun noch einen drauf. Oder zwei. Oder drei. So ruft der Traktor 2.5-spezialisierte „4TrackTrigger“ unter anderem 150 verschieden farbige Tasten auf den Plan, um Hot Cues
zu triggern, Samples zu starten und Effekte zu aktivieren. Weiterhin untergebracht wurden sechs Displays und 172 LEDs für die Loop-Länge, den Loop Recorder und die Master Clock. 17 Encoder garantieren zudem direkten Zugriff auf Funktionen wie Browse, Seek, Loop Size und Loop Move. Und da zwei Hände eventuell doch zu wenig sind, um alle Nippel gleichzeitig zu befummeln, wurden rückseitig Pedalanschlüsse eingelassen, um beispielsweise Effektparameter on-the-fly per Fuß steuern zu. Da langten auch wir gerne hin, mit
einem ausführlichen Test in dem aktuellen FAZEmag.


www.4midiloop.com