DJ und Produzent Andre Lodemann aus Berlin an der Spree haut dieses Jahr gehörig einen raus. Nach etlichen 66 Releaes auf Jimpsters Freerange Records oder Will Sauls Simple Music folgt nun sein Debütalbum „Fragments“ auf seinem eigenen Label Best Works Records. Die Doppel-CD enthält zehn Original Tracks mit Titeln wie „Searching“ feat. Nathalie Claude, „Coming Home“ oder „Unknown Desire“ sowie elf seiner Remixes von Tracks wie „Why Does The Wind?“ von Tracey Thorn, „Our Time Our Chance“ von Phonique feat. Ian Whitelaw, „Another World“ von Joey Negro presents Akabu oder „Sedona“ von Spirit Catcher, die Andre mit Bravur in ein neues Gewand gehüllt hat. Deeper, warmer, organischer Sound, um den man gerade nicht herumkommt, daher kann ich beide CDs jedem wahren Fan von Deephouse nur wärmstens ans Herz legen. 8/10 curlysue