Photo: László Mudra - Rockstar Photographers - http://www.facebook.com/festivalphotographers


Darf man sich als Musikmagazin damit brüsten, auf den offiziellen Plakaten als „presented by“ zu stehen? Ja. Oder? Schließlich brüsten sich ja auch die größten Festivals damit, die größten DJs im Line-up zu haben. Und damit zusammenkommt, was zusammen gehört: FAZE proudly pres. Balaton Sound 2019.

Yeah!

Aber, liebe Feierfraktion. Das war natürlich noch längst nicht alles an News-Neuigkeiten. Denn – wie die schlauen Füchse unter euch gelesen haben – wurden nun weitere Acts verkündet, die vom 3. bis 7. Juli 2019 zum wunderschönen Plattensee nach Ungarn kommen, um eins der besten, schönsten und top-organisiertesten Festivals zu feiern. Ungarns! Europas! Letztes Jahr: Besucherrekord! 160.000 Gäste an fünf Tagen beziehungsweise in fünf Nächten. Ich war persönlich vor Ort und kann euch nur sagen: Hin! Die Stimmung ist außergewöhnlich gut, die Leute wirklich erstklassig drauf (auch ohne Drogen!) und die Location direkt am See gelegen ist einfach großartig. Außerdem sind – im Vergleich zu dem ein oder anderen Festival in Deutschland und der Welt – die Getränkepreise sehr moderat. So zahlte man letztes Jahr für ein 0,4-Liter-Bierchen umgerechnet gerade mal 2,45 Euro.

Lange Rede – kurzer Sinn. Hier jetzt das Line-up-Update:
Dubfire
Tiësto
Rudimental
Sofi Tukker
Martin Jensen
The Chainsmokers
G-Eazy
Jess Glynne
Nicky Romero
Tchami x Malaa
Jauz
Deorro
Vinai
J. Balvin

Bereits confirmed waren ja:
Armin van Buuren
DJ Snake
Don Diablo
Future
Hernan Cattaneo
Killy
Marshmello
Nervo
Paul Kalkbrenner
Sunnery James & Ryan Marciano
Timmy Trumpet
Will Sparks

Noch Fragen? Ach so – ja klar: Tickets für die tolle Party am Südufer des Plattensees in Zamárdi bekommt ihr, wenn ihr diesen Link anklickt.

Und wer sich noch ein paar Infos ergattern will, den verweisen wir gerne zur PR-Agentur Factory92, die großen Einsatz zeigt und die Promo im deutschsprachigen Raum innehat: KLICK.

Balaton Sound // 03.-07.07.2019 // Balaton (Plattensee), Zamárdi (Ungarn)

Das könnte dich auch interessieren:
Balaton Sound 2019 – erste Namen bestätigt
Balaton Sound 2018 – so cool war es am Plattensee
Festivalkalender 2019

 

Photo: László Mudra – Rockstar Photographers – http://www.facebook.com/festivalphotographers