Beatport ist verkauft worden


Na, was habt ihr euch heute schon gekauft? Ein belegtes Brötchen? Ein Haargel und Zahnpasta? Eine Dose Energy? Eine Frikadelle? Einen Kaffee oder ein Multimillionen-Dollar-Unternehmen?
Wie die US-amerikanische Seite GenXGlow berichtet, tauchten gestern Beweise auf, dass das Milliarden-Unternehmen SFX Entertainment die größte elektronische Download-Website Beatport gekauft hat. Die New York Times stößt in dasselbe Horn und weiß sogar, dass Beatport für etwas mehr als 50 Millionen Dollar von SFX gekauft wurde!

Zitat aus dem New York Times-Artikel:
SFX Entertainment, das Unternehmen des Medienmoguls Robert F.X. Sillerman*, hat sich bereit erklärt, die Musik-Download-Site Beatport in ihre Firmen einzugliedern.

Im Interview sagte Sillerman: „Beatport gibt uns direkten Kontakt zu den DJs und lässt uns erkennen, was beliebt ist und was nicht.“

www.beatport.com

Das könnte euch ebenfalls interessieren:
Beatport – Was genau versteckt sich hinter diesem Unternehmen

*Sillerman besitzt u.a. alle Vermarktungsrechte an Elvis Presley