beatport streaming web1


Wie wir bereits im letzten Jahr berichteten, wird Beatport demnächst als Streamingdienst fungieren. Der erste Schritt dazu ist bereits getan, derzeit kann man sich für die geschlossene Beta anmelden. Mit ein wenig Glück bekommt man einen Zugang zu dem noch im Aufbau befindlichen Portal.

Derzeit sind noch viele Profile im Aufbau, Tracks werden noch hinzugefügt und die Performance verbessert. Sollte jedoch wirklich nach und nach der komplette Beatportkatalog als Stream zur Verfügung stehen, wird es interessant sein, zu sehen, wie sich dies auf Verkaufszahlen im Shop, auf den natürlich bei den einzelnen Songs verlinkt wird, und andere Portale wie YouTube und Soundcloud auswirkt. Als Nischenanbieter wird Beatport wohl nicht den Großen Konkurrenz machen können, aber vielleicht Labels für elektronische Musik abwerben können.

Der neue Shop von Beatport ist unter pro.beatport.com erreichbar. Wer sich mit dem neuen Design noch nicht anfreunden kann, findet den alten Shop unter classic.beatport.com.

Das könnte dich auch interessieren:
Was bedeutet das Beatport-Streaming für Labels? Alex Flitsch von Connaisseur im Interview
Es nimmt kein Ende – Aphex Twin (user48736353001) legt weiter nach!
Die Neuerscheinungen der Woche (KW 9)
www.beatport.com