Symbolbild


 

Vielleicht erinnern sich einige von euch an eine News-Meldung der besonderen Art aus dem letzten Jahr. Techno-Legende Jeff Mills sollte der erste DJ sein, der ein Set im Weltraum spielt. Möglich machen sollte das Elon Musk. Hört sich komisch an? Ja, das war es auch. Es war einfach nur ein April-Scherz vom Mixmag.

Nun soll diese Meldung im entfernteren Sinne allerdings Realität werden. Der Italiener und Astronaut Luca Parmitano soll Geschichte schreiben und das erste DJ-Set im Weltall spielen, das es jemals gab. Möglich machen das BigCityBeats zusammen mit der Europäischen Weltraumorganisation. Los geht’s mit dem DJ-Set schon am 13. August zur internationalen Weltraumstation. Schon seit dem 20. Juli ist der Astronaut unterwegs.

Natürlich musste im Voraus erst einmal geübt werden. Unterstützt wurde Parmitano dabei von WCD-Resident Le Shuuk. Gemixt wird auf einem Gerät, das im Columbus-Modultrainingsbereich gebaut wurde. Gründer von BigCityBeats, Bernd Breiter, sagt dazu, dass diese Kollaboration „Unterhaltung und die ganze Kraft des Wohlfühlens und der Aufregung mit der unglaublichsten Wissenschaft der Weltraumforschung verbinden wird. Im Weltraum gibt es keine Grenzen.“

Mal sehen mit welchen Tracks uns der italienische Astronaut überraschen wird. Vielleicht ist ja sogar Adam Beyer’s „Space Date“ dabei…

 

In der Schwerelosigkeit gab es übrigens bereits DJ-Sets. Dieses Projekt namens „Zero Gravity“ stammt ebenfalls von Big City Beats und hatte einen riesen Erfolg. Zu sehen unten im Video.

 

Das könnte dich auch interessieren:
World Club Dome Zero Gravity – Raven in der Schwerelosigkeit
World Club Dome Zero Gravity – Die erste Party in Schwerelosigkeit