artworks-000093916144-xuejxs-t500x500


Yeah, “Give Back” von Christian Burkhardt gefällt mir von Beginn an richtig gut, ob des druckvoll–housigen Grundkonzepts, das mit garagelastiger Attitüde überzeugt, mit einer brummigen Bassline unterlegt wird und somit schon mal wie Bolle schiebt. Hinzu kommen noch Vocals, über die man sich streiten kann. Für meinen Geschmack sind sie viel zu weit drüber. Aber dafür hat der gute Christian gleich eine Non Vocal Version auf die EP gepackt, in der kommen die Fx, die nach nervigem Kinderspielzeug klingen, noch etwas besser zur Geltung. „Omega 7“ auf der Flip geht es etwas ruhiger und perkussionlastiger an, was mir ebenfalls sehr gut rein geht. Zum Schluss bringt uns „Emphatrance“ noch einen sehr smoothen, mit allerlei Flächensynths garnierten, deephousigen Track, der ruhig etwas mehr Schub hätte vertragen können. In der Gesamtschau ist die EP damit richtig cool geworden und vor allem der Titeltrack konnte mit seiner roughen Art überzeugen. 9/10, Rusty.