149928


Lobhudeleien von Lorde und Vorprogrammperformances auf den Touren von Lykke Li oder Lily Wood vermitteln vorab einen Eindruck, den das so namensgeberisch untypische, französische Projekt musikalisch nach drei EPs auf dem Longplay-Debut zur Schau stellt. Rhythmisch geht es eher unaufgeräumt zur Sache und wird von melancholischem, verträumtem Gesang begleitet (“Saint Claude“). Straighte Beats mit Tanzcharakter bieten zuweilen einen Gegenpol (“Christine“, “Science Fiction“). Die Stärke liegt jedoch eindeutig bei emotionalen, verhaltenen (“Half Ladies“), zuweilen leicht düster angehauchten (“Chaleur Humaine“) Stimmungen. Diese französische Adele wird zukünftig mit Ihrer Stimme (in Französisch und für unsere Nachbarn sehr untypisch auch in Englisch) noch für viel Freude sorgen. Tip: “Ugly-Pretty“. Tolles, ausgewogenes Album. 8/10, Cars10.Becker.