Bereits 1994 releaste das Musikgenie Cristian Vogel sein Debütalbum „Beginning  To Understand“ auf Mille Plateaux. Ganze 18 Jahre später hat er verstanden und veröffentlicht sein sagenhaft 14. Album unter dem Namen „The Inertials“. Mit klaren und zielgerichteten Sounds kreierte er hier genrefreie Clubmusik, die mit klaren Melodien und Harmonien besticht. Auch immer populärer werdene Strömungen wie Dupstep kommen auf der neuen Platte zum Vorschein.

„The Inertials“ erscheint am 8. Juni 2012 auf dem Label Shitkatapult.

Tracklist:
01. Enter The Tub
02. Seed Dogs
03. Lucky Connor
04. Snakes In The Grass
05. Todays Standard Form
06. Deepwater
07. Dreams Of Apolonia (Trying For Your Love)
08. Bootstraps
09. Spectral Transgression
10. Moved By Waves

www.shitkatapult.com