mayday 1


Das war also die Jubiläums-MAYDAY in den Dortmunder Westfalenhallen. Und es war ein rauschendes Fest mit vielen alten guten Freunden. Der 25-jährigen Historie wurde mit vielen Techno- und House-Ikonen ausreichend Rechnung getragen. The Disco Boys, Hardfloor, Tom Novy und Tanith waren ebenso zu Gast wie Da Hool oder Dune.

techno 3

20.000 Besucher feierten friedlich auf fünf Floors zu den Sounds von insgesamt 40 DJs und Live-Acts. Radio sunshine live übertrug die Veranstaltung von drei Floors live. Im Techno-Empire spielten unter anderem Len Faki, Sven Väth und Klaudia Gawlas. Die Arena war EDM-lastig, konnte aber mit Robin Schulz und den Members of Mayday, die ja jetzt ‚Friends of Mayday‘ genannt werden, schöne Kontrastpunkte setzen.

robin

Wir freuen uns definitiv auf die nächste MAYDAY. Vielleicht bewegen wir uns dann mal öfter aus dem Backstage-Bereich heraus. Vielleicht. Aber das macht für uns den besonderen Reiz der MAYDAY auch mit aus: das Diskutieren und Lachen mit den Acts. Schön war’s. Danke an das I-Motion-Team und vor allem an Sven Schaller und seine Crew.

 

mayday 2