Das war Parookaville 2017 - Bild von Julian Huke

Das war Parookaville 2017 – Bild von Julian Huke


Was für ein Wochenende in Weeze kurz vor der niederländischen Grenze. 80.000 Gäste der dritten Parookaville-Ausgabe feierten friedlich zu allen Arten von elektronischer Tanzmusik auf dem Gelände des alten Militärflughafens. Wem die imposante Mainstage zu EDM-lastig war, der konnte sich auf dem Abstract-Floor technoid verwirklichen. Und wem die aktuellen Sounds zu auswechselbar klangen, der durfte sich bei Da Hool und Kollegen in alten Melodien wälzen. Wem alles zu soft war, der durfte sich bei Brennan Heart geistig zurücklehnen. Und wer Lust auf alte Bekannte hatte, der hatte zusammen mit Sven Väth Spaß. Für jeden war etwas dabei.

Insgesamt über 200 DJs spielten am Wochenende für die feierwütigen Gäste. Über den wohl bewegendsten Moment hatten wir bereits gestern hier berichtet. Für ein Pärchen jedoch wurde das Wochenende in Weeze unter Zuhilfenahme von Warsteiner zu etwas komplett Unvergesslichem. Im Rahmen von Parookaville wurde die einzige rechtskräftige Festival-Hochzeit der Republik durchgeführt. Julia (25) und OIiver (28) aus Velbert gaben sich in der Warsteiner Parooka Church das Ja-Wort und die rechtskräftige Trauung im Las Vegas-Stil bezeugte FAZE TV-Moderator Phil Fuldner. Große Freude allerorten, so auch bei Nadja Gärtner, verantwortlich für das Music- & Lifestyle-Sponsoring der Warsteiner Brauerei: „Das Parookaville hat es geschafft, innerhalb von drei Jahren zu einem der größten Festivals in Deutschland zu werden. Daher freuen wir uns sehr, von Anfang an als Partner dabei zu sein“.

Das einzige unschöne Erlebnis am Wochenende war die verzögerte Abreise, die mit dem starken Regen am Sonntagabend zusammenhing. Dieser sorgte dafür, dass sich die Abreise der rund 80.000 Fans – darunter viele Camper – vom Parookaville-Festival in Weeze verzögerte. Traktoren zogen festgefahrene Autos der Besucher aus dem Schlamm. Das ist allerdings nichts Außergewöhnliches, denn bei vielen Open-Air-Festivals stehen die Traktoren bereit, um festgefahrenen Autos herauszuziehen. Ein wichtiger Hinweis: Die Landwirte der Region machen dies unentgeltlich. In der Zeit, in der das Campingareal geräumt wird, bleibt das Gelände geöffnet, auch der Supermarkt und die Duschen bleiben auf, bis die Abreise vollständig vonstatten gegangen ist. Heute Morgen standen laut RP-Online noch 8000 Autos auf dem Campingareal, von denen sich 100 Fahrzeuge so festgefahren haben, dass sie noch nicht einmal mit Traktoren herausgezogen werden konnten. Immerhin gibt es einiges zu erzählen am morgigen Dienstag.

Hier ein Ausschnitt vom Set von Krewella…