moritz_mello


Die alljährlich stattfindenden DJ Awards küren nicht nur die besten bekannten Acts im Buisness, sondern versuchen auch immer ein Auge auf den Nachwuchs zu legen. Deswegen veranstalten sie seit 2011 in Kooperation mit der Seite Mixcloud die Bedroom DJ Competition. In diesem Jahr war die Teilnehmerzahl so groß wie noch nie zuvor, DJs aus allen Teilen der Erde haben teilgenommen. Auch war beinahe jede Musikrichtung vertreten. Nach der Auszählung konnte sich der in Mannheim aufgewachsene Moritz Mello gegen die Konkurrenz durchsetzen. Der heutzutage in Farnham, Großbritannien, lebende Mello ist laut DJ Awards der „archetyp of Bedroom DJs“. Seine DJ-Karriere begann erst vor einem Jahr und erst vor kurzem fing der Nachwuchs-DJ damit an, seine Mixe im Internet zu teilen. Als Begründung für seinen Sieg, gab das DJ-Awards-Team an, dass der warme, groovige House-Sound Mellos die Jury restlos begeisterte. Aber nicht nur House steht bei dem brasilianisch-stämmigen DJ hoch im Kurs, genauso begeistern ihn Techno und Tech-House. Er wird jetzt zur offiziellen Siegerehrung nach Ibiza eingeladen und wird dort sowie auf verschiedenen anderen Partys sein Können unter Beweis stellen. Zusätzlich gewinnt er ein Pioneer DJ-Pack. Weitere Informationen zu den DJ Awards findet ihr hier.

Das könnte euch auch interessieren:
DJ Awards 2016 – das sind die Nominierten
Nicolas Jaar bringt neues Album „Sirens“ raus und geht auf Tour
Kerri Chandler wurde beraubt und bittet um Mithilfe
Elevate Festival 2016 – Musik, Kunst & Diskurs