laurent

Die Geschichte elektronischer Musik in Frankreich in 15 Bildern


Ganz egal, ob man die Wiege der elektronischen Musik nun in Frankfurt am Main, Detroit, Köln, Neuchatel oder Leningrad verortet, gibt es in nahezu jedem größeren Land eine über lange Jahre existierende und wachsende Szene dieses, von uns so geliebten Genres. Elektronische Musik  ist in jedem Fall eng mit der Geschichte der elektronischen Klangerzeugung verbunden. Erst ab 1950 spricht man in der Wissenschaft von elektronischer Musik, die sich hier auf eine mit elektronischen Geräten realisierte Kompositionstechnik bezieht.

Ein wichtiger Ort für die Entwicklung dieser Musikgattung war von jeher Frankreich. Ein Grund dafür ist die 1943 ins Leben gerufene ‚Forschungsstelle für radiophone Kunst in Paris‘ – der Club d’Essai, dessen Aktivitäten 1950 zu einem ersten elektronischen Konzert führten. In Köln wurde man etwas später elektronischer mit so bekannten Namen wie Eimert oder Stockhausen. Aber kehren wir zurück nach Frankreich. Mixmag UK hat eine interessante Bilder-Strecke aus 100 Jahren elektronischer Musik in Frankreich zusammengestellt, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Die 15 Bilder findet ihr hier.

 

Das könnte euch auch interessieren:
Das sind Eure Lieblings-Techno-Tracks aller Zeiten
Legendäre Clubs, an die wir uns gern erinnern
10 DJs, die niemand mehr kennt
Clubs, die ihr nicht vergessen könnt