shutterstock_714240997



Stockfoto-ID 714240997: © Alena Ozerova/ Shutterstock


Modetrends kommen und gehen. Besonders soziale Netzwerke wie Instagram haben dem Fashion-Karussell noch einmal einen ordentlichen
Geschwindigkeitsboost verpasst. Looks, die heute noch Tausende von Likes bekommen, können morgen schon wieder out sein. Doch zum Glück gibt es einige Kleidungsstücke, die selbst den größten Fashionistas auf ewig die Treue halten: Die Basics. Zwar zählen sie zu den eher unauffälligeren Zeitgenossen im Kleiderschrank. Doch ihre große Stärke ist, dass ihr mit ihnen jederzeit cleane, aktuelle Styles kreieren könnt, mit denen ihr in jeder Situation einfach gut angezogen seid. Zudem handelt es sich bei den meisten Basics um zeitlose Modeklassiker, mit denen ihr für jede Saison bestens ausgestattet seid. Lust aufBack to Basics? Dann zeigen wir euch, welche Kombinationswunder bei euch zu Hause nicht fehlen dürfen.

Das weiße T-Shirt 
Der Retter in der Not, gerade an Tagen, wenn vor lauter Kleidung im Schrank mal wieder nichts Passendes zum Anziehen dabei ist. Grundsätzlich sind weiße Shirts immer eine sichere Bank, weil ihr durch verschiedene Schnitte unterschiedliche Stile ausprobieren könnt. Ärmellos zusammen mit Shorts oder einer derben Lederhose, zaubert ihr markante, rockige Outfits. Ein weißes Boyfriend-Shirt wirkt zusammen mit einem Tüllrock oder einer auffällig gemusterten Bundfaltenhose lässig sowie feminin zugleich. Die Kombinationsmöglichkeiten sind also fast unbegrenzt. Noch mehr Inspiration gefällig? Dann liefert euch Pinterest weitere Kombi-Ideen für weiße Shirts.

Die Jeans

Pech und Schwefel, Ernie und Bert, T-Shirt und? Richtig – die Jeans! Wer modisch immer auf der sicheren Seite sein will, sollte auf jeden Fall ein gutsitzendes Modell aus Denim sein Eigen nennen. Die Superkraft dieses Kleiderschrankklassikers liegt in der großen Auswahl an Waschungen sowie Schnitten. Dunkel und geradlinig kreiert ihr mit der Jeans ganz unkompliziert schicke, elegante Styles – ideal fürs Büro oder ein edles Dinner. Modelle im Destroyed-Look oder in hellem Blau wirken dagegen frech und entspannt. Einen Grundsatz solltet ihr jedoch beherzigen: Zeigt euer Lieblingsteil erste Verschleißspuren, sollte ein neues Modell her. Das sollten sich auch die Herren
der Schöpfung zu Herzen nehmen. Doch angesagte Jeans für Männer (gesehen bei ANSON‘S.de) sind ja mittlerweile nur noch ein paar Klicks entfernt.

Das kleine Schwarze
Ein unvorhergesehenes Date oder eine kurzfristige Einladung zum Abendessen – gerade für Situationen, in denen Spontanität gefragt ist, lohnt es sich, ein LBD („Little Black Dress“) zu Hause zu haben. Aufgepeppt mit auffälligem Schmuck, Accessoires und einem ausdrucksstarken Makeup, versprüht es wie kein zweites Kleidungsstück im Handumdrehen Glamour und Eleganz. In der weniger auffälligen Variante, gestylt mit filigranem Schmuck, macht ihr dagegen im Büro sowie im Alltag immer eine gute Figur.

Die Bluse

Das Must-Have für jede gut sortierte Garderobe. Nach wie vor sind Blusen die Basis für jeden Business-Look. So strahlt ihr am Arbeitsplatz immer Seriosität sowie Professionalität aus. Wem das jedoch zu streng ist, der macht die Bluse mit ein paar Handgriffen schnell fit für die Freizeit. Jeans oder Sneakers bringen zum Beispiel die lässige Seite dieses Mode-Klassikers zum Vorschein. Zusammen mit einem hochwertigen Pullover in gedeckten Farben wie Hellblau oder Camel designt ihr außerdem angesagte Layering-Styles – ideal für das wechselhafte Wetter im Frühjahr oder Herbst. Eurer modischen Freiheit sind so keine Grenzen gesetzt – das gilt auch für den Plus Size-Bereich. Schließlich gibt es online mittlerweile viele angesagte Blusen für kurvige Frauen, mit denen ihr euer Modegespür unter Beweis stellen könnt.

Welche Rolle spielt die Qualität?

Steht bei euch demnächst mal wieder eine Shopping-Tour an, so habt ihr im Basic-Bereich die Wahl zwischen zwei Lagern: Günstige Fast-Fashion oder hochwertige Qualitätsware. Klar bleibt vielen mit einem kleinen Budget nichts anderes übrig, als beim Kauf von Basic-Teilen erst mal den Preis im Blick zu haben. Generell empfehlen wir euch aber auf hochwertige Teile zu setzen. Sie sind in der Regel robuster sowie langlebiger. Das zahlt sich besonders bei Stücken aus, die ihr im Alltag häufig tragt. Zum anderen sind gute Basics eine langfristige Investition. Ihr kauft die Teile einmal und müsst sie nicht so schnell ersetzen. So könnt ihr auf lange Sicht Geld sparen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun.

Die unverzichtbare Grundlage toller Styles
Wer denkt, dass Basics langweilig sind, liegt völlig falsch. Schließlich sind sie die absoluten Must-Haves in jedem Kleiderschrank. Sie eröffnen euch neue Kombinationsmöglichkeiten, überzeugen durch ihre hohe Wandelbarkeit und kommen so schnell nicht aus der Mode. Das macht sie zur absoluten Basis für jedes modische Outfit. Wenn also ihr euren Kleiderschrank ein Make-Over verpassen wollt, lasst Basics nicht außer Acht und setzt hier immer auf Qualitätsware.

shutterstock_746396971

Stockfoto-ID 746396971: © Kanashkin Evgeniy/ Shutterstock

shutterstock_605616236
Stockfoto-ID 605616236: © Alena Ozerova/ Shutterstock

shutterstock_653972098
Stockfoto-ID 653972098: © Halay Alex/ Shutterstock

shutterstock_394208479
Stockfoto-ID 394208479: © DenisProduction.com/ Shutterstock

shutterstock_282743702
Stockfoto-ID 282743702: © MaxFrost/ Shutterstock

shutterstock_283556462
Stockfoto-ID 283556462: © WorldWide/ Shutterstock

shutterstock_357782138
Stockfoto-ID 357782138: © Kudia / Shutterstock

Das könnte dich auch interessieren:
10 Raver-Onlineshops, die man kennen sollte
In & Out im Herbst und Winter: Das kommt, das geht