G4V-Angle


Gemini erweitert sein Produktspektrum mit dem G4V und dem G2V. Die Midicontroller richten sich an DJs, die mehr als nur Songs abspielen möchten. Neben den den üblichen Sachen wie Pitchfader, Jogwheels, Equalizer und Filter, kommt eine ausgedehnte Effektsektion mit jeweils acht Pads in den Vordergrund des Geschehens. Der G4V wurde von Haus aus für Virtual DJ gemappt, kann aber dank kompletter MIDI-Unterstützung für alle Softwares umfunktioniert werden. Der G2V unterscheidet sich von seinem größeren Bruder nur in der Anzahl der Kanäle, wie der Name schon vermuten lässt, gibt nur zwei davon. Beide Controllertypen werden vollkommen aus Metall gefertigt, um eine hohe Belastbarkeit zu erzielen.

Ab September kommen der G4V und der G2V voraussichtlich in den Handel, Europreise wurden noch nicht bekannt gegeben. Der G4V startet allerdings bei 639,95$, der G2V bei 479.95$.

Das könnte dich auch interessieren:
Native Instruments legt nach – neuer Kontrol X1 kommt
Native Instruments veröffentlicht den Kompaktmixer Kontrol Z1
Pioneer verkündet die digitale, eierlegende Wollmilchsau: XDJ-R1
www.geminisound.com

G2V-top

G4V-zusammen