Diplo hat uns mit seiner Singleauskopplung „Do Si Do“ überrascht, die er gemeinsam mit dem aus Atlanta stammenden Sänger Blanco Brown aufnahm, denn das ganze war ja mal so überhaupt nicht diploesk. Statt wie gewohnt seine Produktionen zwischen Elektronik und Hip-Hop zu produzieren, liefert Thomas Wesley Pentz, wie Diplo mit bürgerlichem Namen heißt, eine Countrynummer, die einen Vorgeschmack auf das Ende Mai folgende Album, „Diplo Presents Thomas Wesley Chapter 1: Snake Oil” gibt.

Auch als Teil von Major Lazer oder LSD, der psychedelischen Supergroup, die er zusammen mit Sia und Labrinth ins Leben rief, feiert Diplo große Erfolge. Doch bereits seit längerer Zeit hatte Diplo, der in Daytona Beach, Florida, aufwuchs, Ideen für sein Country-Projekt gesammelt. 2019 machte er seine Passion für das US-amerikanischste aller Genres im Rahmen der ersten Stagecoach Late Night Dance Party öffentlich, als er Lil Nas X und Billy Ray Cyrus zum Live-Debüt von „Old Town Road“ verhalf. Diplo fertigte überdies seinen eigenen Remix des weltweiten Nummer-Eins-Hits an und war zusammen mit Lil Nas X, Billy Ray Cyrus, Mason Ramsey und BTS Teil der Grammy-Performance von „Old Town Road“.

„Diplo Presents Thomas Wesley Chapter 1: Snake Oil” erscheint am 29.05.2020.

Tracklist:
1 Intro (Ft. Orville Peck)
2 So Long (Ft. Cam)
3 Heartless (Ft. Morgan Wallen)
4 Lonely by Diplo & Jonas Brothers
5 Dance with Me by Diplo, Thomas Rhett & Young Thug
6 Do Si Do by Diplo & Blanco Brown
7 On Mine by Diplo & Noah Cyrus
8 Real Life Stuff (Ft. Clever & Julia Michaels)
9 Hometown (Ft. Danielle Bradbery & Zac Brown)
10 Heartbreak (Ft. Ben Burgess)
11 Heartless by Diplo & Julia Michaels (Ft. Morgan Wallen)
12 Old Town Road (Diplo Remix) by Lil Nas X, Billy Ray Cyrus & Diplo

 

Das könnte dich auch interessieren:
25 Jahre DJ-Kicks – legendäre Ausgabe wird neu aufgelegt
„Abgefuckt“: Kölner DJ-Kollektiv macht mit Guerilla-Aktion auf das Leiden der Kulturszene aufmerksam
„Hold That Sucker Down“ – Charlotte de Witte veröffentlicht zwei Remixe des Klassikers