DJ Rush gibt sein Drumcode-Debüt


Diese Meldung kann man ruhigen Gewissens als Sensation bezeichnen. Chicago-Techno-Urgestein DJ Rush reüssiert auf Adam Beyers Label Drumcode. Zwei für Techno-Fans schier unvereinbare DJs und Styles finden so zusammen. Obwohl, ganz so stimmt das ja auch nicht. Isaiah Major, mittlerweile auch 51 Jahre alt, hat in seiner langen Laufbahn schon unzählige Releases zu verzeichnen. Und ein Großteil seiner Veröffentlichungen, unter anderem auf so legendären Imprints wie Dance Mania, Trax oder Relief, fällt nicht unter seine aktuelle Hardtechno-Schublade. Denn ist der Knee’ Deep-Honcho natürlich vor allem für seinen harten Techno-Tracks bekannt. Wer denkt, keine Rush-Platte zu kennen, wird sicherlich „Motherfucking Bass“ schon betanzt haben. Nun also auf dem wahrscheinlich angesagtesten Techno-Label der Welt: Drumcode.

Adam Beyer lädt DJ Rush zu seinem Drumcode-Debüt ein und die beiden vereinen sich zu ihrem ersten gemeinsamen Track, „Restore My Soul“. Der Drumcode-Boss hat laut eigener Aussagen großen Respekt vor Rush, mit dem er vor 25 Jahren durch die deutsche Techno-Szene tourte. Der Titeltrack baut eine dramatische Spannung durch Synthesizer auf, die zusammen mit Rushs Stimme oszillieren und die Dinge auf ein berauschendes Niveau bringen. „Control“ ist ein hartes Brett aus industriell angehauchten Rhythmen und Rushs markanter Stimme. Aber das Highlight dürfte der DJ Rush-Remix des Titeltracks sein. Eine wirkliche Überraschung auf Drumcode. Mehr davon.