alice

Drogenwarnung zur Wochenmitte: DOC als LSD verkauft


Wir hatten euch in der Vergangenheit des öfteren darüber berichtet, wie LSD auf unser Gehirn wirkt (nachzulesen hier) und welche Risiken der Konsum von LSD mit sich bringt. Das heißt, ihr wisst worauf ihr euch einlasst. Noch gefährlicher ist es aber, wenn man denkt, LSD zu konsumieren und sich dann etwas anderes aufs Auge legt. Und diese Gefahr besteht aktuell, denn der als LSD verkaufte Filz mit dem Namen Alice im Wunderland (siehe Bild) beinhaltet kein LSD sondern 2,5-dimethoxy-4-chloroamphetamin kurz DOC.
Zu DOC existieren bislang nur wenige Informationen. Fest steht jedoch, DOC kann zu Brustschmerzen und Gefässverengungen führen. Durch den späten Wirkungseintritt besteht die Gefahr einer Überdosierung. Die sehr lange Wirkdauer von ca. 20 Stunden sollte unbedingt berücksichtigt werden!

Infos zu DOC:
Substanz: DOC / 2,5-dimethoxy-4-chloroamphetamin
Dosis: 0.5 – 7 mg
Wirkungseintritt: 1 – 3h
Wirkdauer: 10-20 Std. mit Nacheffekten am nächsten Tag

Wirkungen:
Starke visuelle Effekte (bei offenen und geschlossenen Augen), Euphorie und eine intensivierte Wahrnehmung von Musik und Bewegungen.

Risiken:
Durch den späten Wirkungseintritt besteht die Gefahr einer Überdosierung. Die lange Wirkungsdauer ist schwer einzuschätzen und die Konsumenten sollten mindestens 24h einplanen. Der Konsum von DOC kann zu Brustschmerzen, Gefässverengungen und Übelkeit führen.

Safer Use Regeln

Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste einen halben Filz an und warte nach der Einnahme 3 Stunden um die Wirkung abschätzen zu können.
Denk daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und vergiss nicht: jede Party und jeder Trip hat einmal ein Ende.

Danke an Safer Party!

Achtung: hier geht es auch um LSD
Tödlicher LSD-Filz im Umlauf
Das ist LSD
Der Entdecker von LSD wäre heute 110 Jahre alt geworden