Einfluss von Musik auf die Spieler im Casino – Bild von Becca Clark auf Pixabay


Einfluss von Musik auf die Spieler im Casino

Dass Musik einen gewissen Einfluss auf die menschliche Psyche hat, ist nichts Neues. Doch gerade in Casinos sollen Sie Spieler aktiv beeinflusst werden, damit Sie zum Beispiel länger spielen, exzessiver spielen oder schlicht mehr Freude am Zocken haben. Die richtige Musik kann sogar eine Ausschüttung von Glückshormonen bewirken. Wer deren Wirkung verspürt, der hat im Casino mehr Spaß. Davon profitieren wiederum die Spieler und die Betreiber. Musik dient nicht nur als Hilfsmittel in verschiedenen Therapien, sondern kann im Marketing Menschen gezielt zu einer Handlung motivieren. Doch was genau hat es speziell mit der Wirkung von Musik in Spielcasinos auf sich?

Wie Musik auf Menschen wirkt

Musik kann entspannen, wütend machen, traurig machen und glücklich machen. Manche Menschen werden mit der richtigen Musik sogar mutiger. Dieser Effekt kommt beim Spielen in einem Casino zu tragen. Wirkt die Musik aufpeitschend und emotional mitreißend, wagen Menschen es eher, viel Geld zu investieren und eventuell im Anschluss ein größeres Risiko einzugehen. Wer lieber die eigene Musik verwenden möchte, steigt auf Online-Casinos um. Auf der Website casinoviking.com/de/neue-online-casinos/ finden Interessierte die neuesten Online-Casinos übersichtlich dargestellt. Wer online spielt, kann die Musik schlicht ausschalten und ganz ohne Beschallung den Spielspaß genießen.

Ist die Musik schnell, laut und bringt womöglich aggressive Texte mit sich, werden selbst ruhige Menschen beeinflusst. Man kann sich dieser Wirkung nur schwer bewusst entziehen. Nicht ohne Grund kann Musik sogar über unser Unterbewusstsein Schmerzen lindern. Sowohl im Bereich der Schmerztherapie als auch bei Angstpatienten und in der Psychiatrie spielt Musik inzwischen eine Rolle.

Musik und Emotionen

In unserem Gehirn gibt es ein sogenanntes limbisches System. Diese ist für die Erweckung von Gefühlen zuständig. Das System wird durch viele verschiedene Dinge angeregt, wie zum Beispiel Berührungen, Bilder, aber auch Musik. Deshalb hat es einen solch großen Einfluss auf unsere Stimmung, ob wir gerade klassische Musik hören oder eher schnelle, laute Rockmusik. Wer in einer besonders einprägsamen Situation eine bestimmte Musik gehört hat, der durchlebt diese Situation meistens wieder, indem er einfach erneut die gleiche Musik hört. Dieser Effekt wird unter anderem im Casino genutzt. Wird an einem bestimmten Automaten oder an einem Tisch immer die gleiche Musik gespielt, verbinden Teilnehmer die Musik, einen gewissen Takt oder den Rhythmus mit diesem Spiel. Die Vorfreude darauf steigt bereits, wenn sie nur die Musik hören. Sich dann dieser quasi magischen Anziehungskraft noch zu entziehen, wird schwer.

Konsum und Musik – Zusammenhang bekannt

Indem bestimmte akustische Reize genutzt werden, kann man Menschen manipulieren. Natürlich sind die Betroffenen nach wie vor handlungsfähig und ganz alleine für die Handlungen verantwortlich, trotzdem lassen sie sich animieren. Das verwendet nicht nur der Bereich Werbung für sich, sondern auch Casino-Betreiber kennen und nutzen diesen Effekt. Weckt die Musik euphorische oder zumindest positive Gefühle in einer Person, wird diese viel eher bereit sein, mit dem Spielen zu starten und unter Einfluss der Musik weiterzuspielen. Man fühlt sich wohl, vielleicht sogar durch die mitreißende Musik wie berauscht. Das weckt Emotionen und lässt uns waghalsiger agieren.

Gerade im Bereich der Casinos spielen Klänge eine große Rolle. Die Musik wird von Nutzern zwar meistens eher als Hintergrundbeschallung wahrgenommen, doch dieser Eindruck täuscht. Casino-Betreibern ist es besonders wichtig, dass die Musik zur Atmosphäre passt und positive Assoziationen weckt. Wenn Menschen sehr sanfte, klassische Klänge hören, werden Sie zum Beispiel eher ein Spiel beginnen, dass man mit Luxus oder Klasse assoziiert. Auch teurer Wein verkauft sich dann leichter.

Viele Casino-Betreiber wählen die entsprechende Musik nach einem Kriterium aus: Die Musik soll Besucher dazu animieren, risikofreudiger zu werden und noch mehr Spaß am Spielen zu haben. Spieler wollen am liebsten den Jackpot mit nach Hause nehmen und lassen sich von schneller, motivierender Musik anstacheln, um weiterzuspielen.

Musik motiviert und schafft Verbindung

Musik wirkt in erster Linie motivierend auf uns. Kein Wunder, dass so viele Menschen eine eigene Playlist für den Arbeitsplatz haben oder Musik hören, wenn Sie sich kreativ betätigen oder sich konzentrieren wollen. Neben der Motivation bringt Musik vor allem eines: Sie schafft eine emotionale Bindung zu Momenten, Menschen, Dingen oder Orten. Das möchte auch ein Casino-Betreiber erreichen, der immer die gleiche Musik verwendet. Kaum ist der Besucher angekommen, fühlt er sich prompt zu Hause – vorausgesetzt, er war schon einmal hier, hat die gleiche Musik gehört und vorwiegend gute Erfahrungen dabei gemacht.

In manchen Casinos oder in Online-Casinos spielt immer die gleiche Musik, wenn ein Spieler sein gewonnenes Geld bekommt. Das verknüpfen Spieler natürlich mit einer positiven Emotion. Der Drang, diesen Klang in Verbindung mit der sehr positiven Emotion erneut zu hören, ist extrem hoch.