FABRIC80 JOSEPH CAPRIATI


Aufgewachsen mit Hip Hop und House (MAW, Todd Terry etc.), entwickelte sich der Italiener ab Mitte der 00er stetig zu einem Techno Monster, das 2013 in der Kollaboration mit Adam Beyers Drumcode Label mündete und sein Album “Self-Portrait“ gebar. Seitdem gehört er zum festen Stamm von Marco Carolas Ibiza Event Grund genug für die Fabric-Macher, ihm mit Nummer 80 eine Plattform zu bieten, um sich auszutoben und sein Können unter Beweis zu stellen. Herausgekommen ist ein brillianter Mix, der zwischen Techno und Tech-House variiert, von Room1 zu Room 2 im Fabric Club und wieder zurück wandert, ein paar Synthiemelodien einfängt und über die komplette Laufzeit die Spannung und den Groove aufrecht erhält. An Bord hat er natürlich nur das Who Is Who des Techno: Adam Beyer, Shlomi Aber, Johannes Heil, Recondite, Phil Kieran, Bastinov oder Alan Fitzpatrick. Ein Highlight flasht das nächste in einem saufetten, wenig überspannten Groove, zu dem sich bestens Feiern und Tanzen lässt. Das ist sicher eine der besten Fabric Compilations ever! Tip: Alex Mine „Entady“ mit einem ultrafetten Technobass und “2000 And One – Plant 1“. 10/10, Cars10.Becker.