Felix (links) & Aaron (rechts) als Fjaak


Das Berliner Techno-Duo Fjaak, (ja, wir wissen, dass Fjaak auch einmal ein Trio gewesen ist), ist in der internationalen Techno-Szene bereits sehr bekannt. Was allerdings nur wenige wissen: Die beiden Berliner kommen ursprünglich vom Hip-Hop. Nun hat die eine Hälfte des Duos, Felix, als DJ Piper sein Debüt gegeben und mit seinem Hip-Hop-Alias über Kommerz Records eine Single veröffentlicht. “Iluminay” heißt das gute Stück und ist ein atmosphärisches Instrumentalstück, das ein beeindruckendes Niveau an Beatmacherkunst zeigt.
Der Track ist Teil eines Debütalbums bei Kommerz Records: “Kommerz Season 1: Anti-Virus”. Passend zum Namen der Compilation, stellt das Cover den Corona-Virus dar. Als COVID-19 in der elektronischen Szene auftauchte, bat das Label Freunde, Produzenten und Freundes-Freunde, Musik zu schicken, die sie während des Lockdowns gemacht hatten. Der Track von DJ Piper ist also nur der Anfang. Weitere Tracks kommen von Cuthead (Uncanny Valley), Glenn Astro (Ninja Tune, Tartelet), Hodini (ava.), Qnete (Lobster Theremin, 777 Recordings), O-Wells (Die Orakel, Live At Robert Johnson) und Manuel Fischer (Ozelot Ltd., Lobster Theremin).

Die vollständige Compilation auf Vinyl erscheint am 21. August. Reinhören und vorbestellen könnt ihr es hier. Obendrauf gibt es außerdem einen limitierten und handgefertigten Berliner Mund-Nasen-Schutz. Passen zum Thema eben.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Amelie Lens liefert neue EP – inkl. Fjaak-Remix
Fjaak trennen sich – Blond:ish auch!
Tiësto macht jetzt House – Premiere beim Tomorrowland