felix kröcher
Zum dritten Mal präsentierte das FAZE Magazin zusammen mit dem Wuppertaler Butan am 26. Oktober die Partyreihe um und mit dem neuen Resident Felix Kröcher. Als einer der führenden Vorzeigekünstler für deutsche Technokultur lebt Felix diesen Stil rund um die Welt und begeistert die Leute auf allen Events. Das zeigte er auch wieder in seinem Set und mit seiner Stimmung.


Nicht weniger bekannt ist Marcus Schmahl alias Broombeck, der als Gast geladen wurde und gemeinsam mit Frank Sonic den ersten Teil der Nacht füllte. War mir Broombeck eher minimal in Erinnerung so war ich doch überrascht, dass er ordentlich Gas gab. Gut, dieser Club trägt einen Großteil seines Rufs aufgrund von flotterem Techno und mehr. Und Frank hatte zuvor auch entsprechende Vorarbeit geleistet.

Und dann war da noch der Brauherr Room in dem die sechs Contest Gewinner im stündlichen Wechsel rocken durften. Den Beginn machte ma!ha mit einem technoiden Druckset, gefolgt von u.a. Dominik Schläfer und Nacht-Aktiv, die vergleichsweise Minimal unterwegs waren. Sehr gefreut haben wir und die Acts sich darüber, dass der Room konstant voll war und alle sichtlich Spaß hatten. Spaß am Feiern, nicht am Act … so soll es sein.

Wieder einmal kann nur das Resümee gezogen werden, dass der Butan immer eine Reise wert ist. Und noch mehr, dass es nicht um Felix, Frank oder sonst wen geht … sondern nur um euch! Vielen Dank.

[nggallery id=11]

Text & Fotos: Manual Haas