pr153_1200


Der vierte Teil der „Four Jacks“-Reihe steht an. Poker Flat hat dazu Tracks von Trentemøller im DJ Tennis & Mind Against Remix, Chardronnet vs. Afrilounge im Ejeca Remix, John Tejada & Justin Maxwell sowie Kindimmer zusammengestellt. „Always Something Better“ wird von DJ Tennis & Mind Against zu einer sehr surrealen Nummer neuzusammengebaut. Der wohlige Fluss des Songs wird mit abstrakten Klängen gestört, eine bizarre Kombination, die erstaunlich gut funktioniert. Ejeca wagt sich an „Shake It“ von Chardronnet und Afrilounge heran. Dabei kam ein schnelles Technostück mit harter Perkussion heraus. John Tejada & Justin Maxwell haben sich für „All We Know“ zusammengetan, der Song lebt von seiner verrückten, 8-Bit-artigen Melodie. „Tremor“ von Kindimmer steht im krassen Gegensatz zu den anderen drei Stücken. Weniger beißend, weniger von Elektro beeinflußt, ist „Tremor“ ein beschaulicher Track, der seine träumende Melodie laufen lässt. Hinzu kommen ein dezent begleitender Bass und eine gut klingende Kickdrum, die das Stück auch tanzbar macht. Der minimalere Charakter lässt die übrigen Songs noch voller wirken. Eine ungewöhnliche Gewichtung bei dem Serienteil, jedoch sind alle vier Stücke stark. 8/10, Bronkemøller.