fünf sterneFünf Sterne Deluxe sind zurück. Und zwar im Club. Mit tatkräftiger Unterstützung von Oliver Koletzki, Ante Perry, Lexy & K-Paul sowie Tagteam Terror und DJ Koze.


“Die Leude wollen das passiert. Die Leude wollen dass Bass massiert. Die Leude wollen das krass serviert, die Leude wollen uns”. Diese Textzeilen dürften bei vielen HipHop-Fans feuchte Augen hervorrufen. Die Hamburger HipHop-Combo um Das Bo (Mirko Bogojevic), Tobi Tobsen (Tobias Schmidt), marcnesium (Marc Clausen), der auch zusammen mit DJ Koze als Adolf Noise in Erscheinung trat, und DJ Coolmann (Mario Cullmann) hat unzählige Rapper beeinflusst und viele Meilensteine veröffentlicht. Wie zum Beispiel das 1998er Album “SiLLiUM” mit der Hit-Single “Dein Herz schlägt schneller”, das sich über 150.000 Mal in Deutschland verkaufte. Die witzigen Texte von Fünf Sterne Deluxe sorgten aber auch für viele Kontroversen in der HipHop-Szene und waren umstritten. Seit 2005 wurde es still um die Band, die nur noch aus drei Personen bestand, da DJ Coolmann die Band 2004 verließ. Im Sommer 2013 konnte man 5SD dann in Originalbesetzung beim Hamburger Festival “Beats auf der Bahn” live erleben und weitere Auftritte folgten.
Am 30.01.2015 erscheint nun das Album auf iTunes mit dem Titel “Fünf Sterne Deluxe – The Remixes – Electronic Edition“, und es enthält elektronische Bearbeitungen von Oliver Koletzki, der sich sehr respektvoll „Dein Herz schlägt schneller“ gewidmet hat.
Der Hit “Die Leude” wurde von Lexy & K-Paul und Ante Perry clubtauglicher geremixt. Und als besonderes Schmankerl gibt es noch einen Justus Köhnke-Remix zum 1998er DJ Koze-Remix von “Happy Hip Hop”, während Brazed von Audiolith sowie Tagteam Terror (Moonbootique)die Songs “Nirvana” bzw “Sowieso” bearbeiteten.

Das könnte euch auch interessieren:
DJ Koze über HipHop
Fünf Sterne Deluxe auf dem Berlin Festival
Oliver Koletzki hat was mit Jennifer Rostock