Wie wir soeben erfahren haben, ist Gabi Delgado-López verstorben. Der Musiker war Kopf der legendären Electro-Punk-Formation Deutsch Amerikanische Freundschaft (DAF), die 1978 in Wuppertal gegründet wurde und zu den Pionieren im Bereich der elektronischen Musik gehört.

Zur Gründungsformation gehörten außerdem Kurt Dahlke (Pyrolator), Michael Kemner Wolfgang Spelmanns und Robert Görl. Ab 1981 bestand DAF dann nur noch aus Delgado und Görl.

Hits wie „Tanz den Mussolini“ oder „Der Räuber und der Prinz“ sind Klassiker geworden, Mute-Chef Daniel Miller entdeckte die Band und verhalf ihr zum internationalen Durchbruch.

Gabi Delgado wurde am 18. April 1958 in Cordoba/Spanien geboren, er wurde 61 Jahre alt. Über die Todesursache ist bisher noch nichts bekannt.
Görl war es auch, der den Tod seines langjährigen Freundes und Weggefährten auf Facebook bekanntgab:

Habe heute erfahren, mein langjähriger Freund und Bandkollege Gabi Delgado ist letzte Nacht verstorben.😥

Gepostet von Robert Goerl am Montag, 23. März 2020

 

Das könnte dich auch interessieren:
Interview: DAF – Satt werden sie nie
Interview: Gabi Delgado – Zwischen DAF und Disco
„Das ist DAF“ – die authorisierte Biografie

 

DAF live im Alten Wartesaal in Köln (2013) – Foto: Tassilo Dicke