Spendenaktion für Mike Walls Beerdigung


Ende Januar haben wir von der Tragödie berichtet. Der deutsche DJ, Produzent und Labelgründer von Wall Music, Mike Marold alias Mike Wall ist plötzlich verstorben. Zurück ließ er seine Frau und zwei kleine Kinder, die nun Unterstützung von der Suicide Circus Crew und der elektronischen Musikgemeinde bekommen sollen.

In der Nacht vom 25. April bis zum 26. April findet ab 22 Uhr im Suicide Circus Berlin in Gedenken an Mike Marold das Benefizevent „Goodbye Mike“ statt. Der gesamte Erlös des Abends und die Gagen gehen an seine Familie, ebenso wie die Einnahmen der regelmäßig weitergeführten Veranstaltungsreihe des Künstlers „WALLS“. Mit dabei sind ein breites Spektrum an Künstlern, von denen es außerdem noch nie gesehene und gehörte B2Bs geben wird.

Mike Marold war seit 2009 Resident DJ im Suicide Circus im Berliner Stadtteil Friedrichshain und seit zwei Jahren auch beim Booking involviert. Er war demnach nicht nur Künstler, sondern auch ein Teil der Suicide-Familie und als DJ und Freund bekannt in der elektronischen Musikszene. Auch für das FAZE Magazin war er ein enger Freund und bleibt uns als bodenständiger Familienmensch, der die elektronische Musik liebte, in Erinnerung. Genauere Informationen findet ihr auf Facebook auf der Event-Seite oder auf der Website des Suicide Circus.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Berliner Techno-DJ und Produzent Mike Wall ist tot
Spendenaktion für Mike Walls Beerdigung
Zug der Liebe 2018 braucht eure Hilfe