Heute vor zehn Jahren ist Tillmann Uhrmacher gestorben


Elektronisches Radio in Deutschland ist untrennbar mit einem Namen verbunden: Tillmann Uhrmacher. Der am 14. Mai 1967 geborene Uhrmacher bescherte Tanzwütigen, Ravern und Musikinteressierten mit seiner Sendung MaxiMal einen Pflichttermin. Seit 1990 wurde MaxiMal wöchentlich samstagabends auf Radio RPR1 ausgestrahlt. Ab Januar 2001 fand er sunshine live eine neue Heimat. Hier wurde seine Kultsendung freitags bis zum 18. März 2011 gesendet. Legendär waren auch seine Live-Berichterstattungen von der Nature One, auf der Tillmann Uhrmacher auch regelmäßig als DJ vertreten war. Denn auch wenn ihn viele aufgrund seiner Radio-Sendung kannten, seine ersten musikalischen Erfolge erzielte Uhrmacher als Mitglied der 1988 gegründeten Band Mysterious Art. Deren Debüt-Single “Das Omen” erreichte Platz #1 in den deutschen Single-Verkaufscharts und wurde über 400.000 Mal verkauft. Die Band trat 1990 als Vorgruppe bei Madonnas “Blond Ambition World Tour” auf. Tillmann Uhrmacher war nicht nur ein ausgewiesener Fachmann im Bereich der elektronischen Musik sondern auch ein sympathischer und stets hilfsbereiter Mensch. Wir durften – damals noch unter der Raveline-Flagge – viele Male mit ihm zusammen arbeiten. Sein Tod am 30. Mai 2011 hat nicht nur uns erschüttert sondern die gesamte internationale Musikszene.

Am 18. Juni 2011 hat in Reichelsheim (Odenwald) der Trauergottesdienst für Tillmann Uhrmacher stattgefunden. Der Gottesdienst wurde dem Anlass entsprechend mit ruhiger Orgelmusik eingeleitet. Nach der Predigt der Pfarrerin betrat sunshine-live-Moderator Eric SSL den Altar und verlas einen Nachruf, in dem Tillmanns Familie, aber auch Freunde und Arbeitskollegen erwähnt wurden und zum Ausdruck gebracht wurde, welch großer Schmerz sein Tod für alle bedeutet.

 

 

 

 

 

Das hier ist auch traurig:
Heiko M/S/O ist tot
Avicii ist gestorben

Mike Wall ist gestorben