HUXLEY_KatiePalmer002 Web web1


Michael Dodman alias Huxley veröffentlicht am 20. Oktober „Blurred“, sein Debütalbum. Als Plattfrom dient Aus Music, das Label von Will Saul und Fink. Huxley war bereits mit zwei Releasen auf dem Imprint vertreten, „Inkwell“ und „The Machine“. Dazu konnte sich Huxley unter anderem auf Tsuba, 2020Vision, Hypercolor, Defected und Cécille profilieren.

Für die zwölf Tracks, die das Album umfasst, holte sich Huxley FEMME aka Laura Bettinson, Obenewa, Yasmin und Thomas Gandey für Kollaborationen ins Studio nach London. Über den Albumtitel sagt er: „Ich glaube, dass es definitiv verschwommene Linien zwischen Pop, House, Garage, Techno, Dubstep und Breakbeats innerhalb meiner Musik gibt, nicht nur auf der LP. Ich habe viel Musik geschrieben, von der ich ausging, dass sie gut für ein Album sei, aber einfach nicht das war, was ich wollte oder zu ähnlich an dem war, was ich bereits gemacht habe. Ich wollte, dass das Album heraussticht, wenn auch nur ein wenig, von meiner Musik, die ich auf EPs veröffentliche.“

Eine Single wurde bereits veröffentlicht, „Callin’“, eine Kollaboration mit Roger Sanchez. Im Vorfeld des Albums wird die Single „Give 2 U“ am 4. Oktober veröffentlicht, das komplette Album erscheint am 20. Oktober.

Tracklist:Huxley Blurred
01. I Want You
02. Barne Dance
03. Give 2 U (ft FEMME)
04. MXR
05. Road Runner (ft Obenewa)
06. Reassign
07. Say My Name (ft Yasmin)
08. Wayfarer
09. Broken Dreams
10. Cakewalk
11. Callin‘
12. Never Easy (ft Thomas Gandey)

Das kann dich auch interessieren:
Ernesto Ferreyra veröffentlicht “Some Kind Of Sign” auf Cadenza
Timoka bringt „Tulgey“ auf Holger Records heraus
Das erste Album von Apollonia ist unterwegs – „Tour à Tour“
Prins Thomas remixt Vermont (Marcus Worgull & Danilo Plessow)

Foto: Katie Palmer
www.K-ography.co.uk