Illegale Techno-Party im Bochumer Keller fliegt auf (c) Bild von Gotz Aleksei


Auf geht’s – ab geht’s. Drei Tage wach. Auch im Ruhrgebiet, nicht nur in Berlin. Illegale Techno-Party im Bochumer Keller fliegt auf.

Wie der Kölner Stadtanzeiger berichtet, hat die Bundespolizei am Sonntagmittag in Bochum eine illegale Techno-Party beendet, die bereits mehrere Tage und Nächte andauerte. Zeugen riefen die Beamten zu einer Bahnanlage, in deren Keller lautstark gefeiert wurde. Die Polizei traf noch 38 Gäste im Alter von 18 bis 46 Jahren an.

Die Bundespolizei erklärte gegenüber dem Kölner Stadtanzeiger, dass im Keller an der Bahnanlage schon seit Freitag eine Techno-Party im Gange war und das Gelände umstellt wurde. Im Zuge der Personenkontrolle fand die Polizei bei drei Personen im Alter von 18, 24 und 29 Jahren geringe Mengen Marihuana und Amphetamine. Bei einem 46-Jährigen wurde ein verbotenes Messer entdeckt. Ein 34-Jähriger hatte 18 illegale Böller dabei. Was er damit vorhatte, konnte er nicht verraten.